Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Die Wahl des richtigen Smartphones > Privates, Technik

Webdomination

dominating the web since 2009

Die Wahl des richtigen Smartphones

Seit knapp zwei Jahren bin ich treuer Vertragskunde bei O2. Nun steht wieder eine Vertragsverlängerung vor der Tür. Bisher hatte ich mit Genion S den kleinsten Vertrag von O2, bei dem ich 10€ monatlich zahle. Mehr war bisher auch nicht nötig, da ich lediglich ein Samsung U700 mein Eigen nenne, mit welchem ich auch wirklich nur die Sachen mache, für die ein Handy ursprünglich mal erfunden wurde – Telefonieren und SMS schreiben ;)

Jetzt dachte ich mir, wenn schon denn schon, und möchte mir ein schönes Smartphone zulegen. Gedanke dabei ist, dass mir dieses möglichst viel abnimmt, was sonst nur an meinem Desktop PC erledigt werden kann. Dazu zähle ich RSS Feeds abrufen, Mails lesen und schreiben, ein wenig surfen und natürlich so Annehmlichkeiten wie Twitter oder Instant Messaging auch unterwegs nutzen zu können.

Leider bin ich bei solchen Entscheidungen immer sehr anspruchsvoll und möchte ungern auf irgendetwas verzichten. Somit kommen für mich eigentlich momentan nur vier Plattformen in Frage.

1. Android

htc_heroAndroid fand ich schon von Beginn an immer sehr interessant. Ich persönlich nutze auch viele Dienste von Google, was natürlich bei einem Smartphone mit eben diesem System von Vorteil ist. Gelungen finde ich auch das Bedienkonzept und den generellen Aufbau des Systems. Nutzt man Googlemail, so ist auch eine Pushmail Funktion mit an Bord. Es ist ebenfalls wahrscheinlich, dass sich noch viele Entwickler für das System finden werden, und sich der Android Market weiter mit nützlichen Anwendungen füllt. Dies ist meiner Meinung nach auch einer der Größten Schwächen der Konkurrenz. Es möchte beispielsweise so gut wie kein Mensch mehr für Symbian OS entwickeln. Natürlich haben auch Android Smartphones so ihre Schwächen. Das System ist selbstverständlich für ein breiteres Spektrum an Hardware entwickelt worden. Somit ist eine größere Auswahl von verschiedenen Herstellern gegeben. Gleichzeitig kann dies aber auch als Kritikpunkt angesehen werden. Android reagiert nicht auf jedem System gleich gut / schnell / flüssig. Gereizt hätte mich beispielsweise das neue HTC Hero. Allerdings soll dies vor lauter laufender Hintergrundprozesse die Hardware schon in der Standardkonfiguration an ihre Grenzen treiben.

2. WebOS

palm_preMit WebOS will sich Palm wieder aus der Krise retten. Das das System auf  jeden Fall einen Blick wert ist, berichtete ich ja bereits im vorherigen Artikel. Wie der Name schon verrät, ist das System bzw. dessen aktuelles Gerät, das Palm Pre, bestens für Webbasierte Dienste geeignet. Pushmail via. Googlemail ist hierbei ebenfalls kein Problem. Besitzt man ein Konto bei Google oder Facebook, so können beispielsweise die dort gespeicherten Kontakte alle mit WebOS Synchronisiert werden. Diese Funktion habe ich auch schon erfolgreich innerhalb der Emulation auf meinem Rechner testen können. Ein weiterer Pluspunkt für WebOS ist es, mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen zu lassen und schnell zwischen diesen hin und her schalten zu können. Die Navigation geht hierbei kinderleicht von der Hand und ist wirklich intuitiv gestaltet, ohne dabei beispielsweise Bedienkonzepte des iPhones direkt nachzuahmen. Auch die Aktuelle Hardware des Palm Pre ist sehr ansprechend und hochwertig verarbeitet. Zudem ist man nicht nur auf eine virtuelle Tastatur angewiesen. Wer ein Paar Eindrücke vom System erhalten möchte, sollte einfach dem zuvor verlinkten Beitrag folgen.

3. iPhone

iphone_3gsWo das Wort Smartphone fällt, darf das iPhone natürlich auch nicht fehlen. Aktuell sogar mein Favorit von der hier genannten Auswahl. Softwaretechnisch passt hierbei einfach das Gesamtkonzept. Die Bedienung sucht ihres gleichen und die Vielzahl an zusätzlicher Software und vor allem dessen Qualität ist überragend. Hier kann meiner Meinung nach keins der genannten Konkurrenzsysteme mithalten. Seitens der Hardware könnte natürlich der fehlende Blitz an der verhältnismäßig schlechten Kamera bemängelt werden. Der schnelle Prozessor von ARM und der seit neustem eingebaute digitale Kompass können da schon wieder glänzen. Eine Fehlende Hardwaretastatur bewerte ich persönlich nicht als negativ. Ich bin auch mit der Bedienung per Touchscreen vollkommen zufrieden. Einen Hardwareseitige Tastatur würde das schlanke Design vermutlich nur zerstören. Zuletzt muss natürlich der immens hohe Preis dieses Smartphones erwähnt werden. Dieser ist zwar Teils berechtigt, lässt mir aber schon zu denken geben, ob mir ein Smartphone solch eine hohe Summe wirklich wert ist.

4. Blackberry

blackberry_curve Smartphones aus dem Hause Blackberry müssen hier natürlich auch genannt werden. Steht man auf die mobile Nutzung von E-Mails, so kommt man wohl an einem Smartphone von RIM kaum vorbei. Pushmail ist hier im Gegensatz zu den andere genannten Systemen mit jedem Mail Account möglich. Zudem ist das Schreiben und die Verwaltung von Mails auf einem Blackberry konkurrenzlos gut. Das OS und die Hardware gewinnen zwar keinen Design Award, strahlen dafür aber eben nicht dieses typische “ich bin ein Trendhandy” aus und überzeugt durch Stabilität und Funktionalität. Selbstverständlich muss man auch bei einem Blackberry nicht vollkommen auf Multimediatauglichkeit verzichten. Diese ist hier durchaus gegeben, jedoch liegt zur Zeit das Hauptaugenmerk eben auf anderen Bereichen. Ich finde es sogar gut, dass das Unternehmen weiterhin dieser Linie treu bleibt und nicht von seinem ursprünglichen Konzept abweicht. Ebenfalls der Preis, beispielsweise für ein Curve oder Bold sind akzeptabel. Allerdings hatte ich ja bereits genannt, dass ich auch unterwegs Surfen und meine RSS Feeds lesen möchte. Dies ist zwar möglich, aber eben lange nicht so gut wie bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten.

Zusammenfassung:

Letztendlich wird meine Entscheidung somit wohl eher eine Preisfrage. Sollte es das iPhone werden, so würde ich ganz gerne bei o2 bleiben und meinen Vertrag entsprechend aufstocken, beispielswiese mit dem Internet Paket L. Auch viele der Autoren der Blogs in meinem Feedreader nutzen ein iPhone. Ich würde sogar behaupten, dass hier eine klare Überzahl seitens des Apple Smartphones herrscht. Es muss also schon was dran sein, an so einem iPhone ;)

Wie sieht es bei euch aus? Welches ist euer Favorisiertes Smartphone oder besitzt ihr sogar schon eins und könnt aus Erfahrung sprechen?

Ähnliche Beiträge:

  1. Und mein neues Smartphone ist…
  2. Backup mit ODIN unter Windows
  3. Launchy unter 64bit Systemen nutzen
  4. Jeff Rothschild – High Performance at Massive Scale: Lessons learned at Facebook
  5. SSD Tweaker – Windows für den Betrieb mit einer SSD optimieren

Category: Privates, Technik

Tagged: ,

Autor: Nils

8 Responses

  1. Christian sagt:

    BlackBerry! Und alle deine Träume und Wünsche gehen in Erfüllung.

  2. Simdi sagt:

    Aaaaaalso, eine Bekannte von mir hat ein iPhone. Sie hat es sich quasi von ihrem Lebensgefährten aufschwatzen lassen und ist jetzt leider nicht sehr glücklich damit. Vielleicht liegt das auch daran, dass sie sich noch nicht mit der Bedienungsanleitung auseinandergesetzt hat… aber trotzdem finde ich es komisch wenn ein Telefon klingelt, welches man Sekunden vorher auf Vibrationsalarm und keinen Rufton eingestellt hat, wenn man es zu Testzwecken dieser Funktion anruft. Wie dem auch sei. Vielleicht werden die beiden ja noch glücklich. Ich find mein Samsung S5230 super, auch wenns kein WLAN und sowas hat (somit nix für dich, Nils). Ein ähnliches Modell, das Samsung S5600, hat aber meineswissens all diese Funktionen. Ich kenn mich mit dem Quatsch den du im Artikel da geschrieben hast aber eh nicht aus ;)
    LG Simdi

  3. Nils sagt:

    @Simdi: Ich kenne auch so einige Leute, die sich ein iPhone gekauft haben, aber nur etwa 10% des Funktionsumfangs gebrauchen ;)
    Das halte ich an der Stelle dann auch nicht für sonderlich sinnvoll. Dabei geht es dann wohl auch mehr um ein Handy als Prestigeobjekt, als das man dieses wirklich bräuchte.
    Das Samsung S5600 ist denke ich mehr ein Lifestyle Handy als ein Smartphone. Abgesehen davon habe ich zur Zeit ja auch ein Handy von Samsung, dessen Qualität mich nicht grad sonderlich überzeugen konnte ;)

  4. Thomas sagt:

    Hi,

    kann dir das e71 sehr empfehlen. Google Sync klappt. Leider können Videos mit hoher Bitrate nicht abgespielt werden. Der Akku hält selbst bei sehr starker Nutzung mind. 1 Tag. Sonst bis 3. Die Tastatur ist sehr gut zu bedienen und ich schreibe beizeiten auch lange Mails darauf. Auf nem Touchscreen wird man nie so schnell tippen können – es gibt halt kein Feedback – hatte schon einen Blackberry, ich glaube es war ein Pearl mit “klick” in der Hand und hab dauernd danebengelangt. Wenn der Mailprovider IMAP Idle unterstützt braucht man eigentlich kein Pushmail. Für das Iphone mag es mehr Web2.0 Software geben aber eine Zensur durch Apple und kostenpflichtigen Updates wollte ich mich nicht unterwerfen. Vermisse eigentlich kein Programm auf meinem Nokia. Achja, der Audioausgang des e71 rauscht, was mich stört, wenn ich leise höre. Der Außenlautsprecher ist dagegen super.
    Wer also ein Multimedia Telefon für überwiegend Video und Audio sucht, sollte aufs iPhone zurückgreifen. Auch das Browsen geht auf dem Iphone schneller.
    Da ich für sowas aber ein Netbook habe ist es mir die 300€ Aufpreis nicht wert.
    Momentan würd ich noch nicht auf gOS aufspringen. Die Auswahl an Software ist noch sehr begrenzt. Da wirst du bei Symbian mehr glück haben und kannst natürlich immer Java nutzen, was auf dem e71 sehr schnell läuft.
    Am Ende hat man immer die Qual der Wahl :)

  5. Nils sagt:

    Vielen Dank für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht ;)
    Das gibt meist einen besseren Eindruch von so einem Gerät, als irgendwelche Testbericht auf größeren Portalen. Das e71 ist wirklich ein schönes Smartphone. Auch die Verarbeitung soll wohl sehr gut sein. Zufälligerweise hat sich mein Bruder spontan vor ein paar Stunden ein e71 bei ebay ersteigert :D

    Somit werde ich mir das Gerät in der nächsten Woche etwas genauer ansehen können.
    Noch steht bei mir das iPhone an erster Stelle, aber mal sehen ob ich wirklich bereit für diese Inverstition bin :D

  6. Christian sagt:

    Das E71 ist ein ordentliches Smartphone, hab das mal einige Stunden getestet, besonders gefallen mir die 2 getrennten Profile, die man nutzen kann. Aber, die Software-Auswahl ist recht klein und die Bedienung war teilweise etwas hakelig.
    Das E75 von Nokia ist recht nett, kann mir gut vorstellen, dass man sehr gut mit den beiden Tastaturen arbeiten kann.

  7. Markus E sagt:

    Jemand mal über das N97 nachgedacht?
    Scheint auch ein klasse Gerät zu sein.
    Caschy hats auch mal in den Pfoten gehabt.
    http://stadt-bremerhaven.de/erster-blick-auf-das-nokia-n97-und-die-tariffrage/

    Markus

  8. Nils sagt:

    Symbian ist meiner Meinung nach technisch überholt. Das System hinkt aktuell der Konkurrenz hinterher. Zudem ist, wie Christian bereits sagte, die Softwareauswahl nicht wirklich vielfältig. Orientiere dich vielleicht mal in Richtung RIM. Du wolltest ja wenn möglich auch nicht ganz so viel Geld in das Smartphone investieren?