Webdomination

dominating the web since 2009

ScribeFire – Umfangreicher Blog Editor als Firefox Addon

Zum veröffentlichen meiner Artikel verwende ich schon immer den Windows Live Writer. Davon wird mich so schnell auch keiner abbringen, denn ich bin von der Software wirklich überzeugt. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass es tatsächlich auch einen voll funktionstüchtigen und zudem noch sehr umfangreichen Blog Editor als Firefox Addon gibt.

Das Addon nennt sich ScribeFire und muss natürlich wie jeder Editor zunächst eingerichtet werden. Unterstützt werden hier so ziemlich alle gängigen Plattformen – natürlich auch WordPress. Eine genaue Auflistung findet ihr hier.

ScribeFire_einrichten 

So wird also im ersten Schritt die Blog Url eingetragen, woraufhin ScribeFire die dort verwendete Blogsoftware automatisch ermittelt.

ScribeFire_einrichten2

Webdomination läuft natürlich auf Basis von WordPress, was auch sofort erkannt wurde. Anschließend werden noch die nötigen Login Daten angegeben und das Bloggen kann beginnen.

ScribeFire_editing

Aufgerufen wird der Editor generell mit der Taste F8. Dieser nimmt dann die Hälfte des Firefox Fensters ein und bietet genügend Platz zum Erstellen eines neuen Blogeintrags. Auch bereits vorhandene Artikel, Kategorien etc. werden erkannt und in der rechten Menüleiste aufgelistet. Auch eine Vorschaufunktion wird mitgeliefert.

Insgesamt bietet ScribeFire einen wirklich umfangreichen Editor für alle gängigen Blogsysteme. Besonders interessant könnte das Addon beispielsweise für Besitzer eines Tumblr Blogs sein. Ein im Firefox entdeckter Web Fund kann so noch schneller auf das eigene Blog gepostet und mit einem kurzen Text versehen werden. Zum verfassen umfangreicher Texte samt Screenshots etc. verwende ich dann aber doch lieber den LiveWriter. [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. Textfelder in Firefox mit externem Editor bearbeiten
  2. gleeBox jetzt auch als natives Firefox Addon
  3. App Tabs Addon für Firefox
  4. Inbox Zero Firefox Addon für Gmail Nutzer
  5. Aza Raskin – Firefox Image Editor: 14 Lines Of Code

Category: Empfehlungen, Firefox

Tagged: , , , ,

Autor: Nils

9 Responses

  1. [...] ein paar Tagen habe ich hier eine Blog Editor für Linux vorgestellt. Jetzt hat Nils in seinem Blog einen Blog Editor der besonderen Art vorgestellt. Das besondere ist, das es ein Plugin für den [...]

  2. Patrick sagt:

    Kannst du mir sagen, wie man im Windows Live Writer die Kurzfassung und Tags für einen Artikel eintragen kann? Das sind die einzigen Gründe, warum ich immernoch nur den Webeditor benutze.

  3. Tom sagt:

    Was habt ihr gegen das WP-Backend? Kann alles was ich brauche.
    Live Writer und dergleichen sind, denke ich, eher interessant für Leute die mehrere Blog aus einer einheitlichen Umgebung bedienen wollen.

  4. Patrick sagt:

    Mit LiveWriter etc läuft alles ein bisschen schneller und flüssiger.

  5. Daniel sagt:

    Also ich muss auch mal eine Lanze für das WP-Backend brechen. Klar, so wirklich perfekt ist das nicht und eine Desktop-Anwendung ist schon nicht verkehrt. Aber mir fehlt einfach in jeder Lösung die Möglichkeit, benutzerdefinierte Felder zu bearbeiten (z.B. meine Artikelbilder werden darüber gesteuert, oder auch die Vergabe der Metatags ..).

    Trotzdem ist der Livewriter wohl die derzeit beste Desktop-Anwendung für solche Zwecke.

  6. Nils sagt:

    @Tom: Gegen das WP-Backend hat hier glaube ich keiner was ;) Ich halte den Live Writer lediglich für deutlich komfortabler zum Editieren längerer Texte. Außerdem kannst du die Bilder noch beschneiden und eventuell in einen Rahmen einfügen etc.

    @Patrick: Den Break für die Kurzfassung findest du irgendwo oben in der Menüleiste. Tags und Kategorie befinden sich beide in der unteren Leiste nebeneinander. Bin gerade leider noch unterwegs, sonst hätte ich einen Screenshot gemacht ;)

    @Daniel: Das mit den benutzerdefinierten Feldern lässt sich meines Wissens nach auch über ein Plugin erweitern. Bin mir allerdings nicht ganz sicher, da ich diese Funktion selbst nicht nutze.

  7. Tom sagt:

    OK, Textlänge und Geschwindigkeit kann ich verstehen. Aber ich kann mich auch kurz fassen. Da tut das nich Not. ;)

  8. Daniel sagt:

    @ Nils: Klar, dieses Plugin gibt es. Aber so wirklich funktionieren tut es leider nicht … zumindest nicht mit der gewohnten Usability. Ganz schwierig wirds für Blogs, die die neue post_thumbnails – Funktion von WP 2.9 verwenden .. das geht nämlich gar nicht :-)

  9. Smart_Max sagt:

    @Daniel
    vielleicht hilft dir das weiter: http://smart-max.de/aktuell/windows-live-writer-wordpress-snagit-und-highslide/

    aber auch ich bin auf der Suche nach einem Plugin mit dem man benutzdefinierte Felder übergeben kann