Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Glint – Umfangreicher System Monitor für Windows mit remote Funktion > Empfehlungen, Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Glint – Umfangreicher System Monitor für Windows mit remote Funktion

Wie hier bereits des Öfteren erwähnt, bin ich zwar kein großer Fan von blinkenden Anzeigen auf meinem Desktop, aber der System Monitor glint kann neben dem lokalen System auch Remote Computer überwachen. Besonders letzteres Feature macht das Tool natürlich auch interessant für einen auf Windows basierenden Home Server, HTPC oder ähnliches.

glint_monitor 

Die Oberfläche von glint ist standardmäßig schon sehr minimalistisch gehalten, kann aber sogar noch weiter reduziert werden, so dass letztendlich nur noch die Graphen und der Prozess mit der höchsten Auslastung dargestellt werden.

glint_monitor_minimal

Die Standardkonfiguration zeigt eigentlich schon alle sinnvollen und weniger sinnvollen Werte des Systems an, die es Wert sind zu beobachten. In den Optionen bietet glint allerdings insgesamt bis zu 200 Anzeigen, die auf dem Interface platziert werden können.

glint_monitor_remote

Die Verbindung zu einem entfernten Rechner erfolgt über den jeweiligen Namen im Netzwerk. Für die Verbindung werden logischerweise administrative Rechte auf dem Remote Computer benötigt.

Für Leute, die gerne alles auf ihrem System überwachen und sich auch nicht an zwanzig dauerhaft blinkenden Anzeigen stören, bietet glint einen wirklich netten System Monitor. Interessant finde ich diesen vor allem aufgrund der Möglichkeit, auch entfernte Rechner überwachen zu können. [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. HWM BlackBox – Umfangreicher Hardware Monitor mit Benchmark Funktion
  2. Prism HUD – Minimalistischer System Monitor für Windows
  3. DesktopInfo – Conky ähnlicher System Monitor für Windows
  4. Umfangreicher Systemmonitor als anpassbares Windows Gadget
  5. HTB Remote Backup – Datensicherung auf den eigenen FTP Server

Category: Empfehlungen, Software, Windows

Tagged: ,

Autor: Nils

3 Responses

  1. JürgenHugo sagt:

    Ja, über Remote – da weiß ich “gaanix”. D.h. ich weiß natürlich, was das prinzipiell ist – hab das aber noch nie gemacht. Ich hab schon genug Mühe gehabt, den iMac und dem PC dazu zu bewegen, das ich vom iMac auf die Daten auf dem PC (wenn ich da z.B. Wallpaper vom PC zu iMac verschieben/kopieren möchte) zugreifen kann.

    Zuerst ging das garnicht, nach einem Tip von Caschy vom PC zum Mac, aber nicht andersrum. Zwischendurch doch mal andersrum. Und dann wieder überhaupt nich… Inzwischen gehts wieder gut, aber nur vom Mac Richtung PC. Ich weiß selber nicht, WIE ich das genau geschafft hab. Ich habs mir mal ungefähr notiert. Vielleicht schaff ich das ja wieder, wenns nötig ist, grins.

    Was ich damit sagen will: das Netzwerk is noch nich mein bester Freund…

    Aaaber: den Glint kenn ich. Hab ich schon zu XP-Zeiten entdeckt – ziemlich kurz nach meinem “Computeranfang” 2007. Sonst hab ich da aber “nienich” wieder was von gehört – dachte garnicht, das den überhaupt noch einer kennt. Und, wenn ich ehrlich bin: viel konnte ich mit den Anzeigen nich anfangen…

    Das Setup hab ich aber noch, ich werd das gleich mal probieren. Mich stört so´n bißchen Blinken ja nich. :-P

  2. JürgenHugo sagt:

    Ja, ich hab gleichmal geguckt. Ich hatte noch 1.2 (build 1005) – inzwischen gibts ja schon 1.26 (build 1019).

    Lass ich mal ein wenig laufen. Am wenigsten “blinkig” ist der übrigens, wenn man auf “Graphs” stellt. Die allermeisten von den Anzeigen sagen mir aber immer noch nix… :-P

  3. Nils sagt:

    @JürgenHugo: Kommt eine kurze Beschreibung wenn du mit der Maus drüber fährst ;)