Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
SpeedyFox – Firefox Datenbank optimieren > Empfehlungen, Firefox, Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

SpeedyFox – Firefox Datenbank optimieren

Das die Firefox Datenbank mit der Zeit immer größer und träger wird, ist ein bekanntes Problem. Dadurch verzögert sich nicht nur die Startzeit des Browsers, sondern auch Dinge wie das Durchsuchen eurer History. Das portable Tool SpeedyFox verspricht hier Abhilfe.

SpeedyFox 

Standardmäßig sollte das kleine Tool bei einer Installierten Firefox Version bereits den Pfad zu eurem Profilordner, in welchem sich die zu optimierenden Datenbanken befinden, automatisch erkennen. Nutzt ihr die eine portable Version, kann der Pfad auch einfach manuell angegeben werden.

SpeedyFox verspricht eine Verbesserung der Startzeit um den Faktor 3, eine schnellere History und Cookie Handhabung. Da ich Firefox schon lange nicht mehr produktiv nutze und meine Datenbank wohlmöglich auch nicht ganz so überladen ist, kann ich mir leider kein Urteil erlauben, ob der Browser jetzt schneller startet oder generell nicht mehr so träge reagiert. Merkt ihr einen spürbaren Unterschied? [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. System optimieren mit DiskMax
  2. Optimierte Firefox Versionen für Windows
  3. Tab Progress Bar – Firefox 3.7 Feature schon jetzt nutzen
  4. SSD Tweaker – Windows für den Betrieb mit einer SSD optimieren
  5. WP-Optimize – Datenbank von WordPress aufräumen und optimieren

13 Responses

  1. tux. sagt:

    Ja, durchaus.

  2. JürgenHugo sagt:

    Naja – Faktor 3…Sowas brauch ich doch garnicht zu probieren. Das sind übliche Schönrechnereien.

    Ich lass ab und zu mal so´n VacuumThis.js drüberlaufen – den SpeedyFox hab ich noch nich ausprobiert.

    Mir ist der Fox schnell genug, für das was ich damit mache. Und deswegen bleibt das auch mein Hauptbrowser. In der History such ich so gut wie nie.

  3. Didi sagt:

    Nein, durchaus nicht.

  4. tux. sagt:

    Didi macht immer alles kaputt.

  5. Didi sagt:

    Nein, durchaus nicht. Aber der FF war kaputt. Die Tuning-Tools haben nichts gebracht. Ich will das hier nicht alles wiederholen. Nur die Neuinstallation brachte die volle Geschwindigkeit zurück. Weil ich das alles nicht noch einmal mitmachen möchte, habe ich bekannterweise den Browser gewechselt. Chrome rennt wie am ersten Tag.

  6. Markus sagt:

    Doch, hat etwas gebracht. Kein Faktor 3 aber handgestoppte 4 Sekunden schneller (30%). Na immerhin!

  7. Didi sagt:

    Dann hatte das Add-on den Fx bei mir von 45 auf 41 Sekunden gebracht. Gefühlt habe ich das nicht wirklich. Ich glaube, bei mir muss der Fx so richtig im Eimer gewesen sein. Allein an der Fragmentierung kann es dann wohl nicht gelegen haben.

  8. Gilly sagt:

    Nett, aber leider nicht für Mac :(

  9. Nils sagt:

    @Gilly: Soll wohl demnächst auch eine Mac App geben ;)

  10. Matze_B sagt:

    Habe es jetzt mal probiert, meine urlclassifier3.sqlite wurde von 61 MByte auf 25.3 MByte geschrumpft. Das jetzt der Start schneller wäre, bilde ich mir sicher nur ein. Aber man fühlt sich besser dabei ..
    Matze

  11. JürgenHugo sagt:

    @Matze:

    Ich hab vor einiger Zeit mal versucht, die Startzeiten “händisch” (Stoppuhr) zu ermitteln. Das ist aber problematisch.

    Obwohl, oder gerade weil ich von Zeiterfassung einiges verstehe. Ich habs gerade mal probiert – bis die Startseite “steht” sinds um die 6-7 Sekunden. Mit 53 aktiven Add-Ons. Im Safe-Mode 3-4, je nachdem, wie schnell ich das Fenster wegklicke.

    Das erste Mal nach dem Booten kann das etws länger dauern. Man könnte das natürlich genauer messen als mit einer Stoppuhr – mit Tools unter Laborbedingungen. Diese Bedingungen herrschen aber nunmal zu Hause beim normalen Surfen nicht. Das Startverhalten hängt wohl von einer Menge Parametern ab.

    Das einzige, was ich einigermaßen konkret sagen kann: mit vielen Adds scheint das auch sehr von der Hardware abzuhängen. Beim Wechsel vom vorigen auf diesen Comp war (bei gleichem FF und gleichem Profil) die Startzeit um den Faktor “knapp 2,5″ schneller.

    Und mit den 6 Sek. kann ich eigentlich ganz gut leben. :-P

    PS: So ganz eindeutig ist das mit der Hardware aber wohl auch nicht – auf dem iMac müßte das etwas länger dauern – der hat die schwächere CPU. Es ging aber 1 Sek. schneller…Tja.

  12. Roland sagt:

    Also ich hab es auch gerade getestet und konnte feststellen, das der FF mindestens doppelt so schnell gestartet ist wie davor.

  13. JürgenHugo sagt:

    “Mindestens doppelt so schnell” sagt aber nich viel… :mrgreen: du wirst auch “mindestens doppelt so schnell” laufen wie ich – ich bin aber auch schon älter und hab mir voriges Jahr das Bein übel gebrochen.

    Wie schnell war der vorher, wie schnell ist der jetzt? :-P