Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Symbolische Links unter Windows > Empfehlungen, Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Symbolische Links unter Windows

Mal wieder so etwas, dass ich schon lange aus der Linux Welt kannte, mir aber mindestens genau so lange nicht bewusst war, dass es auch schon seit Vista unter Windows möglich ist. Die Rede ist von so genannten Symbolischen Links, was zunächst nicht spannend klingt, dafür in vielen Situationen aber sehr nützlich sein kann.

symlink_konsole 

Freunde der Konsole nutzen einfach den Befehl mklink mit entsprechenden Parametern. Wer es sich etwas einfacher machen will und grafische Tools bevorzugt, nutzt am besten den Symbolic Link Creator.

symlink_link_creator

Hier wird der zu verlinkende Ordner mit einer passenden Bezeichnung und das Ziel, also der Ort, an dem der Link später erscheinen soll, angegeben. Zuletzt wird noch festgelegt, welche Art von Link erzeugt werden soll.

kleines Anwendungsbeispiel:

Angenommen ihr setzt zum Entwickeln eurer Webprojekte unter Windows XAMPP ein. Standardmäßig befindet sich das Wurzelverzeichnis im Ordner “htdocs”. Möchte ich meine Projekte allerdings außerhalb dieses Ordners verwalten, ist das mit etwas Aufwand verbunden. An dieser Stelle kann ich aber auch einfach Symbolische Links nutzen, um aus dem htdocs-Verzeichnis heraus auf das entsprechende Projektverzeichnis zu linken. Letzteres wäre mit einer normalen Verknüpfung unter Windows nämlich nicht möglich ;)

Das ist natürlich nur ein kleines Beispiel, das mir gerade so eingefallen ist. Symbolische Links haben generell natürlich noch viele weitere sinnvolle Anwendungsfälle. [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. Senden an Launchy unter Windows 7
  2. Gmail Backup unter Windows und Linux
  3. DNS Jumper – Schneller Wechsel des DNS Servers unter Windows
  4. Google Wave Notifications unter Windows
  5. Aero Snap unter Windows XP und Vista

10 Responses

  1. Yoschi sagt:

    Dropbox! Synchronisieren von Spielständen usw da nutze ich viele symbolische/harte Links.

  2. Nils sagt:

    @Yoschi: Ja, auch ein gutes Beispiel ;)

  3. Patrick sagt:

    “[...]dass es auch schon seit Vista unter Windows möglich ist.” -> nur den cmd-Befehl gibt’s seit windows Vista oder wie meinst du das? Denn ich würde sagen, dass es die Möglichkeit für Hardlinks seit NTFS gibt :)

    Ich kann übrigens NTFS Link empfehlen.

  4. Nils sagt:

    @Patrick: Ja genau – Den CMD Befehl und generell die Möglichkeit, Symbolische Links auch im System nutzen zu können. Ansonsten natürlich ein Feature des Dateisystems. Unter XP kann man beispielsweise nur junction points nutzen :)

  5. Maximilian sagt:

    Cool, Danke für den Hinweis. Wusste bis jetzt garnicht das Windows das überhaupt kann, ich kannte nur die Libraries unter Windows 7 in welchen man mehrere Verzeichnisse zusammenführen kann.

  6. Xellx sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis!
    Ist vorallem bei FTP Server sinnvoll, wo sich nur ein Heimverzeichnis einstellen lässt. Dort symbolische Links hinzufügen und man hat Zugriff auf andere Laufwerke!

  7. nixdagibts sagt:

    Hier das ganze als kleine portable .exe
    http://www.softpedia.com/get/PORTABLE-SOFTWARE/System/System-Enhancements/Portable-Symbolic-Link-Creator.shtml

    Und ja, der größte Nutzen entsteht in Verbindung mit Dropbox. Allerdings wird das bald auch überflüssig, denn Dropbox bekommt dieses Feature. Nachzulesen hier:

    http://www.dropbox.com/votebox

  8. Tom sagt:

    Ich nutze dafür HardLinkShellExtension. Da geht das ganze per Rechtsklick.
    Dropbox wurde ja schon genannt. In dieser liegen meine PortableApps alle als SymLinks und “richtig” unter P:\Portable\… Sowas ist einfach übersichtlicher. Auf die Idee das auch mit htdocs zu tun, bin ich noch gar nicht gekommen. ;)

  9. Patrick sagt:

    @Tom: Bei NTFSLink genauso. Ich meine HardLinkShellExtension schonmal getestet zu haben, fand das aber nicht so gut wie NTFSLink.