Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Flush – Schlanker Torrent Client für Linux > Allgemein, Linux, Software

Webdomination

dominating the web since 2009

Flush – Schlanker Torrent Client für Linux

Neue Linux Distributionen lade ich mir gerne via Torrent, da so auch bei einem sehr großer Ansturm der User die Last sehr gut verteilt werden kann und ich mit meinem so schon viel zu deprimierenden Light DSL nicht in die tiefen Abgründe des ISDN Zeitalters abrutsche :)

Auf meinem Server verwende ich aktuell noch Deluge über das Webinterface. Wer einen schönen aufgeräumten Torrent Client für sein Linux Desktop System sucht, sollte einen Blick auf Flush werfen.

flush_gui_ubuntu

Der Client ist auf alle Fälle ein schöner Ersatz für das von vielen unter Windows eingesetzte uTorrent, welches ebenfalls mit einer verhältnismäßig schlanken Installation und ebenso dezentem Interface daherkommt.

flush_leiste

Sobald Flush geschlossen wird, verschwindet dieses unauffällig in die Statusleiste. Von hier aus kann ebenfalls auf die wichtigsten Funktionen zurückgegriffen oder die Down- bzw. Upload Geschwindigkeit eingeblendet werden.

Ansonsten unterstützt Flush eigentlich alles, was man von einem guten Torrent Client erwarten würde – darunter auch Magnet Links, welche eben noch nicht von einer allzu großen Vielzahl an Clients bereitgestellt wird.

Wie ich sehe hat Jeffrey auch mal wieder Ubuntu installiert. Wer ist jetzt schon oder mit der nächsten Version noch dabei? Ich habe auf jeden Fall mal wieder Lust drauf, aber das erwähnte ich ja bereits ;) [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. Gwibber – Schöner Twitter Client für Linux
  2. Turpial – Schöner Twitter Client für Linux
  3. Nevernote – Nativer Evernote Client für Linux
  4. Hotot – Schöner Twitter Client für Linux
  5. Naufrago – Schlanker Feedreader für Linux

Category: Allgemein, Linux, Software

Tagged: , , ,

Autor: Nils

2 Responses

  1. Jeffrey sagt:

    Danke für die Erwähnung!

    Ich muss nun wieder öfters mit Ubuntu arbeiten, bietet einige spannende Funktionen bzw. Programme.

    PS: Dein via-Link enthält einen kleinen Fehler :)

  2. Patrick sagt:

    Ich werde mir nach meiner Rechnungswesen-Klausur Ubuntu 10.04 raufspielen. Dann hab ich wieder genügend Zeit um mich mit HTPC-Software und Video-Kodierung unter Linux rumzuschlagen :)