Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Shutter – Das Screenshot Tool für Linux > Empfehlungen, Linux, Software

Webdomination

dominating the web since 2009

Shutter – Das Screenshot Tool für Linux

Unter Windows bin ich mittlerweile von FastStone Capture zu Screenpresso gewechselt, auch wenn mir dies teils doch etwas zu träge reagiert. Aber wie macht man am besten Screenshots auf einem Linux Rechner?

shutter_home 

Hier gilt das Tool Shutter als ungeschlagen. Dieses kann nicht nur Screenshots von allen möglichen Bereichen des Desktops, bestimmter Fenster oder sogar ganzer Webseiten erstellen, sondern exportiert diese bei Bedarf auch automatisch auf einen Online Dienst wie Imagebanana, dem eigenen FTP oder in ein Lokales Verzeichnis.

shutter_menue

Auch das Erfassen bestimmter Menüpunkte, ohne dabei den Rest der Software oder des Desktops mit einzubeziehen, ist kein Problem.

shutter_edit

Ein Umfangreicher Editor zum Nachbearbeiten der erstellten Screenshots wird ebenfalls mitgeliefert. Ähnlich wie bei Screenpresso sammelt Shutter die aufgenommenen Bildschirmfotos für die jeweilige Sitzung und lässt somit eine nachträgliche Bearbeitung oder einen Export in ein anderes Verzeichnis zu.

Wenn ich hier über irgendwelche Linux Software berichte, schummel ich zugegebenermaßen immer etwas, da Ubuntu bei mir lediglich in einer Virtuellen Maschine läuft und ich die Screenshots aus meinem Windows System heraus erstelle. Auf einer Linux Umgebung ist Shutter zum erstellen von Screenshots allerdings ein Must Have :) [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. Screenpresso – Noch so ein Screenshot Tool für Windows
  2. TakeScreen – Interessantes portables Screenshot Tool
  3. Lookit Screenshot Uploader
  4. DesktopTweet – Screenshot Tool mit Twitter Anbindung
  5. Gyazo – Screenshot Tool mit Online-Anbindung

8 Responses

  1. Tom sagt:

    Ich nehm immer Gimp, das kann auch einzelne Fenster schießen.
    Startet zwar lange (unter Linux etwas schneller), hast aber gute Nachbearbeitungsmöglichkeiten.

  2. Luca sagt:

    Pah, Ketzer. Linux in ner VM? Viiiiel zu schade. Und leg dir mal ein richtiges Linux zu, das dann auch Spaß macht. Aber Win7 ist auch okay. Grade so. Ketzer.

    BTT: Ich nutze Shutter schon ewig. Das Uploaden auf einen eigenen FTP ist dabei eigentlich die genialste Sache, nutze ich dauernd. Der Editor ist allerdings ziemlich unnötig ^^

    Ich finde, Linux entwickelt sich immer mehr zu einer ernsthaften Mainstream-Alternative. Hoffentlich verschwindet Mac OS dann langsam mal von der Bildfläche und es gibt bald die Adobe CS für Linux… *träum*

  3. Le Mag sagt:

    Ich bin erst vor drei Monaten auf Linux umgestiegen. Die Programmempfehlung werde ich heute Abend mal testen. Die Funktion mit dem FTP hört sich nützlich an.
    Was mir noch nicht so ganz passt, ist das ich für Notepad++ und Paint.NET keine ernsthafte Alternative gefunden habe. Aber sonst rate ich dier auch komplett auf Linux umzusteigen. ;)

  4. Nils sagt:

    @Luca: Auf deinem Blog lese ich aber recht wenig über Linux. Wäre vielleicht mal eine Überlegung wert ;)

    Ich setze übrigens FreeBSD auf meinem Server und dd-wrt auf meinem Router ein. Lediglich mein Desktop ist aktuell nicht *nix behaftet. Und als “Windows Blogger” auf Linux zu setzen, wäre doch etwas merkwürdig :D

    @LeMag: Was für eine Distribution setzt du ein?
    Hast du dir mal Pinta angesehen?
    http://www.webdomination.de/2010/02/pinta-paint-net-ersatz-fuer-linux-und-os-x/

  5. [...] ich euch die Screenshot Software Shutter ans Herz legen, welche Nils in den letzten Tagen vorgestellt hat.So, nun brauche ich eure Hilfe! Was für Software könnt ihr mir für mein [...]

  6. Clif sagt:

    Hi Nils – thank you very much for the tip on this tool. I’ve been looking for a good Linux screen shot tool. Awesome!

  7. Martin sagt:

    Danke, genau das was ich gesucht habe.