Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Disk Savvy – Speicherbelegung analysieren > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Disk Savvy – Speicherbelegung analysieren

Ein besonders schöner Weg, um die Speicherbelegung von Datenträgern oder Ordnerstrukturen darzustellen, bietet das hier bereits vorgestellte Disk Space Fan, welches vor allem Wert auf die grafische Aufbereitung der Daten legt. Disk Savvy erfüllt den gleichen Zweck, bietet darüber hinaus allerdings noch diverse Filtermöglichkeiten und schlüsselt die Speicherbelegung anhand verschiedener Kriterien auf.

Disk_Savvy 

Ist der zu durchsuchende Ordner/Datenträger ausgewählt, benötigt das Tool eine gewisse Zeit um diesen komplett zu Scannen. Anschließend werden alle Ordner und Dateien anhand ihrer Speicherbelegung aufgelistet.

In einer weiteren Spalte können zusätzliche Informationen, beispielsweise welcher Dateityp oder Benutzer den meisten Speicher verbraucht, eingeblendet werden, was auch für Systemadministratoren interessant sein könnte.

Wem also Disk Space Fan zu oberflächlich ist, sollte einen Blick auf Disk Savvy werfen, welches die Speicherbelegung deutlich detaillierter aufschlüsselt und in der kostenpflichtigen Version noch zusätzliche Filtermöglichkeiten bietet. Wem beides schon zu mächtig ist, dem könnte vermutlich TreeSizeNet gefallen ;)

Ähnliche Beiträge:

  1. TreeSize Free – Festplattenbelegung unter Windows analysieren
  2. Speicherplatz unter Windows analysieren
  3. Disk Space Fan – Festplattenbelegung grafisch darstellen
  4. Disk Scrubber – Ganze Festplatten oder Partitionen rückstandslos löschen
  5. CrystalDisk Info/Mark – Zustand und Performance von Festplatten analysieren

3 Responses

  1. tux. sagt:

    Mein xplorer² kann das schon; zwar nicht so bunt, aber wenigstens eingebaut. :)

  2. JürgenHugo sagt:

    Ich benutze dafür immer TreeSizeFree, obwohl ich ja eigentlich für so buntes bin. Aber das ist (für mich) einfach am übersichtlichsten.

    Wenn ich das auf “nach Größe sortieren” einstelle, sehe ich sofort oben, ob sich entscheidendes getan hat.

    Verschiedenes brauch ich ja überhaupt nicht, z.B. alles, was mit mehreren Benutzern zusammenhängt. Weils bei mir keine anderen Benutzer gibt.

    Und “administrieren” kann ich mich nur selber… :-P

  3. Luca sagt:

    Irgendwie muss ich mir alles angucken, was “Savvy” beinhaltet…

    Na ja, hab das mal getestet und bin positiv überrascht. Werde aber weiterhin plattformübergreifend mit JDiskReport arbeiten.