Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Kupfer Launcher – Alternative zu GnomeDo > Linux, Software

Webdomination

dominating the web since 2009

Kupfer Launcher – Alternative zu GnomeDo

Auch wenn GnomeDo hier nie direkt Erwähnung fand, werden die meisten Linux Nutzer bestimmt schon vom Silverlight ähnlichen Programmstarter gehört haben. So gern ich Launchy unter Windows nutze; unter Linux greife ich dann doch lieber zu GnomeDo. Mit Kupfer gibt es allerdings eine wirklich gelungene Alternative.

Kupfer_launcher_Chrome 

Dieser eignet sich bei weitem nicht nur zum Starten eurer Software, sondern bringt bereist Standardmäßig etliche Erweiterungen mit.

Kupfer_Launcher_Settings

Diese ermöglichen z.B. die Anbindung an den Paketmanager, Googlemail, Thunderbird und vielen weiteren Softwarepaketen.

Kupfer_launcher_Open_With

Genau wie in GnomeDo oder dem hier bereits vorgestellten MightyBox für Windows, ermöglicht Kupfer ebenfalls eine erweiterte Interaktion mit den Ausgewählten Dateien. So wird eine Word Datei nicht nur mit Open Office geöffnet, sondern auch umbenannt, verschoben, kopiert oder mit einer alternativen Software bearbeitet. Eine weitere Besonderheit, ist das Selektieren mehrere Dateien, indem diese mit Hilfe eines Kommas bei der Eingabe zusammengefasst werden.

Einzig zu bemängeln ist das Design, welches bisher leider nicht ganz mit dem von GnomeDo mithalten und auch nicht durch ein alternatives Theme aufgewertet werden kann. Darüber hinaus aber auf alle Fälle einen Test wert. Aufmerksam geworden bin ich auf Kupfer über omgubuntu. Einen weiteren guten Artikel findet ihr bei fidel.

Ähnliche Beiträge:

  1. Synapse – Linux Programmstarter mit schöner Zeitgeist Integration
  2. Lauf – Launcher Leichtgewicht für Linux
  3. Keystroke Launcher unter Windows
  4. Key Launch – Gute Launchy Alternative
  5. Executor – Flexibler Launcher für Windows

4 Responses

  1. Felix sagt:

    Was genau ist vom Umfang jetzt der Unterschied zu GnomeDo? Do lässt sich auch mit Plugins erweitern, standardmäßig auch für GMail, apt sowie Dateimanagment (suchen/verschieben/kopieren/löschen/packen/entpacken).

    Nebenbei: Ich lese deinen Blog jetzt schon ein paar Wochen mit, und muss jetzt endlich mal eine dickes Lob aussprechen:
    Lob ;-)

    Ich benutze produktiv vorwiegend Ubuntu, aber deine Tipps zu Seven sammel ich ein, und probier sie zu gegebener Zeit mal aus. Da waren ein paar richtig gute Perlen dabei.

  2. Nils sagt:

    @Felix: Die Unterschiede sind eigentlich minimal. Ich würde mal das Stapeln von Dateien bei der Auswahl als einen der größten Unterschiede nennen ;)
    Danke fürs Lob! Meist schreib ich zwar über Windows Software, aber speziell Ubuntu ist für viele denke ich auch sehr interessant.

  3. Felix sagt:

    Auch da muss ich was einwerfen: Mittlerweile kann GnomeDo auch mehrere Einträge markieren, standardmäßig AFAIK auf , (Komma) gelegt. Nutze ich aber eigentlich kaum.

  4. cusa sagt:

    In meiner Konfiguration ist Kupfer deutlich stabiler, zuverlässiger, schneller und ressourcenschonender als gnome-do. Z.B. funktioniert die optionale Einbindung von gmail-Kontakten zuverlässig, was wirklich sehr praktisch ist. Bei gnome-do hingegen wurde regelmäßig das passwort “vergessen” (das ist ein bekannter bug) und ohnehin fand sich stets nur ein Teil der Kontakte wieder. (Gestestet auf (L)Ubuntu Linux 11.10 – Oneiric.)