Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Minitube – YouTube für den Linux Desktop > Linux, Software

Webdomination

dominating the web since 2009

Minitube – YouTube für den Linux Desktop

Minitube ist eine kleine QT-Anwendung mit deren Hilfe YouTube Videos gesucht und abgespielt werden können. Hierbei ist Minitube natürlich vollkommen unabhängig vom installierten Browser oder Flash.

Minitube_Watch

Im Prinzip ähnelt der Aufbau dem der meisten Playern auf Smartphones oder anderen mobilen Geräten. Wird dieser gestartet, kann direkt der gewünschte Suchbegriff eingegeben werden.

Minitube_Search

Sogar die von YouTube gelieferten Suchvorschläge tauchen innerhalb der Minitube Suche auf. Unauffällig in der unteren rechten Ecke ist der Umschalter für die Auflösung platziert. Genau wie im Web, kann auch hier zwischen 360p, 720p oder 1080p gewechselt werden.

Leider unterstützt die Software noch nicht die Verwendung von YouTube Accounts, was für mich persönlich allerdings kein großer Verlust ist. Minitube ist auf jeden Fall eine schöne Alternative zum Besuch der Webseite, besonders da Flash unter Linux bisweilen nie wirklich Spaß gemacht hat. Eine gute Installationsanleitung für Minitube findet ihr auf der unten verlinkten Quelle.

Wer übrigens komfortabel YouTube Videos herunterladen möchte, kann dafür unter Linux das Kommandozeilen Tool youtube-dl verwenden ;) [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. YouTube-Videos im Kino-Stil
  2. Automatische Wiedergabe von YouTube Videos verhindern
  3. YouTube Videos mit Chrome downloaden
  4. Freemake Video Downloader lädt Videos von YouTube, Google, Facebook und Co
  5. Minitunes – Minimalistischer Audio Player für Linux und Mac

Category: Linux, Software

Tagged: , , , , ,

Autor: Nils

2 Responses

  1. Martin sagt:

    Das Programm ist eigentlich toll, nur leider versagt es genau da wo es eigentlich noetig waere. Auf Netbooks. Sobald ich da versuche ein HD Video abzuspielen komm ich bis zu den ersten 20 Frames, und dann Standbild – Wenns gut kommt ne Diashow.

  2. tux. sagt:

    Da gerade verlinkt:
    Es heißt natürlich mit deren, nicht mit dessen.

    ;-)