Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Chrome App Mode – Webseiten in eigenständiges Fenster auslagern > Chrome

Webdomination

dominating the web since 2009

Chrome App Mode – Webseiten in eigenständiges Fenster auslagern

Um aufwändige Webapplikationen in ein separates, unabhängiges Programmfenster auszulagern, gibt es bereits beliebte Lösungen wie Mozilla Prism oder Fluid. Auch Chrome ist dazu in der Lage, einzelne Webseiten in ein eigenständiges Fenster auszulagern und dabei Tab- sowie Adress- und Menüleiste komplett auszublenden.

Chrome_App_Mode 

Hierzu wird Chrome lediglich mit einem angehängtem Parameter gestartet, welcher die zu öffnende Url definiert:

–app=http://webdomination.de

Unter Windows wird also lediglich die Programmverknüpfung von Chrome bzw. Chromium entsprechend editiert.

Chrome_App_Mode_Switch

So können aufwändigere Webbasierte Anwendungen wie beispielsweise der Online Feedreader schnell und unkompliziert in ein eigenes Chrome Fenster ohne störende Menüleisten abgelegt werden. Ich verankere die entsprechenden Tabs allerdings lieber, da mein Browser eh permanent geöffnet bleibt :) [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. Reading Glasses – Lesbarkeit von Webseiten in Chrome verbessern
  2. GoneIn60s – Geschlossene Fenster in Windows wiederherstellen
  3. QuickShift – Chrome Tabs per Shortcut verschieben oder in anderes Fenster bewegen
  4. Fenster mit dem Mausrad wechseln
  5. Google Web Apps bereits jetzt in Chrome testen

Category: Chrome

Tagged: , , , , , ,

Autor: Nils

3 Responses

  1. CocaineRodeo sagt:

    Bin ich grad doof?

    Das kann Chrome doch schon lange per Anwendungsvernüpfung. o.O

    Gibts da einen Unterschied zwischen?

  2. rainervonvielen sagt:

    das kann chrome schon seit der ersten version, bitte mehr recherche!

  3. Nils sagt:

    @CocaineRodeo: Nene, hast schon recht. Quelle falsch gelesen. Ist korrigiert ;)