Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Ultimate Info – Schönes Plugin zur Social Media Integration im Firefox > Firefox

Webdomination

dominating the web since 2009

Ultimate Info – Schönes Plugin zur Social Media Integration im Firefox

Mal wieder durch einen Kommentar von Nemoflow, bin ich auf das interessante Firefox Plugin Ultimate Info aufmerksam geworden. Dieses erweitert Mozillas Browser um eine Vielzahl nützlicher Funktionen zur besseren Interaktion mit Diensten wie Twitter, Facebook FriendFeed oder MySpace.

ultimate_info_statusupdate 

Statusupdates können so direkt über ein kleines Pop-Up-Fenster an verschiedene Dienste weitergeleitet werden. Dieses ist von jeder Seite aus direkt über ein praktisches Shortcut aufzurufen.

unltimate_info_kontext

Darüber hinaus wird das Kontextmenü um zahlreiche Einträge erweitert, um beispielsweise links direkt via bit.ly zu kürzen oder den Status zu aktualisieren.

2010-06-05 17h03_32

Die gekürzte Url erscheint anschließend in einer kleinen Leiste und kann direkt kopiert und weiter genutzt werden. Ebenfalls über einen Shortcut oder direkt über das Kontextmenü, lässt sich ein Terminal einblenden.

ultimate_info_terminal

Das kleine Terminal platziert sich in der unteren linken Ecke und interagiert über diverse Kommandozeilen Befehle mit den genannten Seiten. Sogar Autovervollständigung, ähnlich einer Unix Shell, wird unterstützt. Eine detaillierte Anleitung zum Terminal bietet die Projektseite.

Etwas ähnliches für meinen Standardbrowser Chrome, bietet die hier bereits vorgestellte Erweiterung gleeBox, welche den Browser ebenfalls mit einer Vielzahl nützlicher Zusatzfunktionen ausstattet und auch für Firefox zur Verfügung steht.

Ähnliche Beiträge:

  1. Inbox2 Desktop Client – Eine Inbox für alle Social Media Streams
  2. Twitterbar – Status Updates aus der Firefox Adresszeile
  3. Ubuntu: Terminal in den Nautilus Dateimanager integrieren
  4. Oxelon Media Converter – Mediendateien schnell und einfach umwandeln
  5. Terminator – Mehrere Linux Konsolen im selben Fenster verwalten

One Response

  1. Nemoflow sagt:

    Kleiner Tipp noch:

    Damit das Kontextmenu durch die Einträge von ul.timate.info nicht überladen wird und man ja eh nicht alles braucht, bietet es sich an das ganze mit den Fx-Erweiterungen “Menueditor” ( http://menueditor.mozdev.org/ ) und “FfChrome” ( http://www.binaryturf.com/free-software/ffchrome-for-firefox/ ) zu kürzen bzw. wie ich’s bei mir gemacht habe, ganz zu deaktivieren.
    Ich arbeite nur über Shortcuts und brauche daher das Kontextmenü garnicht.