Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Freeraser – Sicheres Löschen von Daten mit portabler Software > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Freeraser – Sicheres Löschen von Daten mit portabler Software

Zum sicheren Löschen von Dateien auf der Festplatte gibt es natürlich zahlreiche Lösungen, doch nur wenige sind so schön simpel aufgebaut wie Freeraser und dazu noch portabel.

Freeraser 

Dieser platziert sich zunächst im Systray und kann mit einem Klick auf das Icon in vergrößerter Form auf dem Desktop platziert werden. Hier können nun via Drag and Drop die zu entfernenden Dateien oder Ordner ganz einfach auf das Freeraser Symbol gezogen werden.

Freeraser_delete

Nach einer kurzen Bestätigung wird der Vorgang sofort gestartet und die jeweiligen Daten sicher von der Festplatte entfernt. Mit welcher Genauigkeit dieser Vorgang von statten geht und weitere Optionen zu Aussehen und Verhalten des Tools, kann in den Einstellungen definiert werden.

Freeraser_Settings

Standardmäßig ist der “Vernichtungs-Modus” (tolle Übersetzung) auf Schnell gesetzt, was sich auch in meinem kurzen Test bestätigte. Darunter leidet natürlich die Sicherheit des Löschvorgangs, wenn auch diese Methode vermutlich schon mehr als ausreichend ist. Ich finde Freeraser wirklich praktisch, da die Bedienung einfacher nicht sein könnte und Tools wie Eraser und Co für den Normalanwender meist schon viel zu überladen sind.

Unter Linux können Dateien übrigens ganz einfach mit dem Kommandozeilen Tool wipe sicher gelöscht werden, oder ihr lest euch Patricks Artikel zum Thema durch, welcher ganz einfach dd verwendet ;) [via]

Ähnliche Beiträge:

  1. FileWing – Datenrettung und sicheres Löschen vereint in einer Software
  2. Ketarin – Portabler Software Update Manager
  3. Sicheres Löschen von Dateien und Verzeichnissen mit Windows Bordmitteln
  4. FileKiller – Daten ohne Rückstände löschen
  5. SnailSync – Ressourcenschonende Synchronisations Software

Comments are closed.