Webdomination

dominating the web since 2009

Mein Chrome Setup

ChromeIcon Wie den meisten sicherlich bekannt, bin ich schon vor einer ganzen Weile von Firefox auf Googles Browser Chrome umgestiegen. Nicht das ich Mozillas Browser nicht auch zu schätzen wüsste, aber für meine Ansprüche an einen modernen Browser bietet mir Chrome einfach die beste Lösung. Was ich schon länger vor mir herschiebe, ist eine aktuelle Auflistung all meiner verwendeten Extensions uns sonstigen Einstellungen in Chrome, was ich hiermit endlich von meiner ToDo-Liste streichen kann ;)


Erweiterungen

 

AdBlock

AdBlock Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei AdBlock um einen Werbeblocker für Chrome. Meines Wissens nach aktuell die beste Lösung für Chrome, auch wenn ich weiterhin eine wirkliche Alternative zu Firefox Adblock Plus vermisse.

Better Gmail

BetterGmail Thunderbird ist der Weboberfläche von Gmail schon vor einiger Zeit gewichen, wodurch ich auch auf die Extension Better Gmail ungern verzichten mag. Diese reduziert die Gmail Oberfläche auf das Nötigste und fügt weitere praktische Features hinzu, wie das Hervorheben der aktuell ausgewählten Spalte und ein Zähler für ungelesene Mails im Favicon. Gibt es natürlich auch für Firefox.

ChromeVis

ChromeVis Die Extension ChromeVis wurde hier erst kürzlich erwähnt und taucht somit auch in meiner aktuellen Auflistung auf. Die offizielle Google Erweiterung stattet Chrome mit einer Art Lupe aus, welche ganz einfach via Shortcut für bestimmte Textstellen eingeblendet werden kann und sich somit super zum Lesen des Kleingedruckten eignet ;)

DocsViewer

DocsViewer Ebenfalls eine Erweiterung, auf die ich nicht mehr verzichten möchte, ist der so genannte DocsViewer, welcher verlinkte Office Dokumente oder PDFs direkt in GoogleDocs öffnet, anstelle dieser herunterzuladen oder im trägen Adobe Reader Plugin anzuzeigen. Eignet sich für mich als Light DSL gestraften hervorragend zum Lesen größerer PDF-Dokumente, welche so Stück für Stück geladen werden. Den passenden Bericht findet ihr hier im Blog oder etwas aktueller drüben bei Jeffrey.

RSS-Abonnement

RSS-Abonnement Wie von anderen Browsern standardmäßig mitgeliefert, stattet die Extension RSS-Abonnement Chrome mit einem kleinen RSS-Button in der Adressleiste aus, sofern die geöffnete Seite einen der unterstützten Feeds anbietet. Dieser kann anschließend direkt im Feedreader der Wahl abonniert werden.

Fresh Start

FreshStart Ebenfalls für mich unverzichtbar ist Fresh Start, welches die aktuelle Sitzung, also alle geöffneten Tabs, abspeichert und sogar mit Chromes Lesezeichen Synchronisation online abgleicht. Die Erweiterung hat sich für mich neben Swimming Sessions, dem Session Manager oder Session Buddy als die beste Lösung herausgestellt.

gleeBox

gleeBox Scheinbar noch immer ein echter Geheimtipp für Chrome und Firefox Nutzer, ist die klasse Erweiterung gleeBox, welche den Browser um eine Art Konsole erweitert, über die auf verschiedenster Art mit der geöffneten Webseite interagiert werden kann. Einen umfangreichen Bericht gab es zur Extension bereits hier im Blog.

iReader

iReader Auch vor kurzem hier erwähnt und seinen festen Platz in meinem Chrome Setup verdient, hat sich die Erweiterung iReader, welche die aus Safari bekannte Reader Funktionalität auf für Chrome nachrüstet. Hiermit können mit nur einem Klick schlecht lesbare Seiten lesbar und frei von Werbung betrachtet werden.

Lazarus: Form Recovery

Lazarus_Form_Recovery Lazarus war bereits unter Firefox fester Bestandteil meines Browsers und wurde zum Glück nun auch als Chrome Extension umgesetzt. Lazarus merkt sich alle Eingaben in jeglichen Formularfeldern und kann diese in allen unterschiedlichen Versionen wieder einfügen, sofern die Eingabe beispielsweise durch eine ungültige Session mal wieder verloren gegangen sein sollte. Wer also nie wieder lange Formulareinträge ins Nirwana schicken möchte, sollte besser Lazarus verwenden.

Stop Autoplay for YouTube

Stop_Autoplay_for_YouTube Zu guter Letzt noch eine nützliche Extension für YouTube, welche den Video Player daran hindert, automatisch die Wiedergabe des Videos zu starten. Der Inhalt wird aber trotzdem vorgeladen, was wiederum meiner schlechten Anbindung zu Gute kommt.

User Scripts

Ebenfalls eine nützliche Funktion, die Chrome nun schon etwas länger nativ unterstützt, sind so genannte User Scripts, welche unter Googles Browser wie eine normale Extension installiert werden und auch unter dem entsprechenden Tab (chrome://extensions) aufzufinden sind.

Helvetipaper & Helvetireader

Die beiden einzigen Userscripts, die ich dauerhaft im Einsatz habe, sind Helvetapaper und Helvetireader 2, welche jeweils dem Google Reader bzw. Instapaper ein minimalistisches Design verpassen.

Helvetireader_Helvetipaper_Userscripts

Da ich dich meisten “Social-Funktionen” des Google Readers so gut wie nie benötige, können diese auch gerne ausgeblendet werden und den Artikeln mehr Platz bescheren. Instapaper ist, genau wie Read it Later, auch so schon ein schöner Dienst, wird durch das entsprechende Userscript aber nochmals optisch aufgewertet. Zufällig habe ich grad noch ein zweites Script für Instapaper gefunden, das einen ähnlichen Stil nachbildet.

Chromes Web Apps

Zwar wurden die so genannten Web Apps erst seit kurzem in den Entwickler Zweig von Chrome eingefügt, sind bei mir aber ebenfalls schon im Einsatz.

Chrome_Web_Apps

Wie diese schon jetzt eingesetzt werden können, habe ich ja bereits ausführlich beschrieben. Bisher liegt der Vorteil aber nur in der optischen Unterscheidung gegenüber den normalen Tabs und den hinzugewonnen Platz für den Web Dienst, da Menü- und Adressleiste in den Web Apps ausgeblendet werden.

Fazit

Mittlerweile bin ich wirklich richtig zufrieden mit dem Umstieg auf Chrome. Was mir bisher noch fehlt, ist eine bessere Verwaltung meiner Lesezeichen und einige wenige Erweiterungen, die ich schon gerne unter Firefox genutzt habe. In Sachen Geschwindigkeit und Stabilität schneidet Googles WebKit Browser bei mir aber deutlich besser ab als die Konkurrenz und anhand der Kommentare und Zugriffsstatistiken des Blogs, bin ich mit dieser Meinung wohl nicht allein ;)

Wer noch Vorschläge und Ergänzungen hat oder seine Erweiterungen vorstellen möchte, kann das natürlich gerne in den Kommentaren machen, oder vielleicht sogar einen eigenen Artikel schreiben. Für nützliche Tipps bin ich immer zu haben :)

[Chrome Icon via supaflji Deviantart]

Ähnliche Beiträge:

  1. Chrome Acces: Hilfreiche About-Seiten von Chrome auf einem Blick
  2. Reading Glasses – Lesbarkeit von Webseiten in Chrome verbessern
  3. Last Tab Standing – Google Chrome nicht mit dem letzten Tab schließen
  4. iReader – Safaris Reader Funktion als Chrome Extension
  5. Chrome Toolbox – Schnellzugriff auf nützliche Chrome Funktionen

Category: Chrome, Web

Tagged: , , , , , , ,

Autor: Nils

6 Responses

  1. Blaine sagt:

    “Was mir bisher noch fehlt, ist eine bessere Verwaltung meiner Lesezeichen”

    Da geht es mir genauso, die Lesezeichenverwaltung lässt wirklich zu wünschen übrig. Ich habe über 900 Lesezeichen; ohne Tags sind die schwer zu handhaben. Bisweilen löse ich das so, dass ich die Tags einfach in die Namensbox eintrage. Das funktioniert zwar einwandfrei, wirklich elegant ist diese Lösung jedoch nicht.
    Die fehlenden Tags sind der einzige Grund, warum ich bis heute nicht umgestiegen bin.

  2. CocaineRodeo sagt:

    Schöne Zusammenstellung. :)
    Was ich nochmal hier erwähnen möchte ist ChromeMUSE. Ein URL-Shortener/Expander, der sich nach Installation in die URL-Leiste einbindet.

    http://bit.ly/cRcqud

    Wenn man dann aufs Icon klickt kürzt die Extension sofort die URL mit einem vorher ausgewählten Dienst und bekommt ihr dann mittels PopUp präsentiert. Alternativ poppt nach Klick auf dem Icon auch ein Auswahlmenü auf, indem man aus mehreren, auch vorher eingestellten, Diensten den auswählen kann, mit dem man die URL kürzen will.

    Find ich wirklich enorm praktisch wenn man schnell URL’s kürzen will oder z.B. dann, wenn der Twitter Client nicht den Shortener unterstützt, den man einsetzen möchte (z.B. unterstützt HootSuite keine bit.ly Kürzung).

  3. Nils sagt:

    @CocaineRodeo: ChromeMuse hatte ich auch mal kurze Zeit installiert:
    http://www.webdomination.de/2009/12/url-shortener-erweiterung-fuer-google-chrome/
    Erledigt mittlerweile allerdings auch gleeBox für mich ;)

  4. Miha sagt:

    Woah, danke! Vor allem der Helvetireader ist was feines Neues für mich.

  5. Jeffrey sagt:

    Vielen dank für die Erwähnung!

    Lazarus: Form Recovery und gleeBox sind mal auf meine ToDo Liste gekommen, sehen sehr interessant aus :)

  6. de_Beast sagt:

    hallo,

    ich habe hier viel spannendes und neues für chrome gefunden und freue mich das die hier genannten extensions auf für iron funktionieren.

    /me mag das verhalten von chrome nicht, und benutze daher only iron

    http://www.srware.net/software_srware_iron.php

    grüsse
    de_Beast