Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Schnelles Umbenennen von Dateien in Windows 7 und Vista > Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Schnelles Umbenennen von Dateien in Windows 7 und Vista

Bekanntermaßen bin ich ein Freund von Tastenkürzeln, weshalb ich zum Umbenennen einer Datei natürlich F2 drücke anstatt das Kontextmenü zu nutzen oder doppelt auf den Dateinamen zu klicken. Bei Lifehacker bin ich auf ein sehr praktisches Windows 7 Feature gestoßen, welches das Umbenennen mehrerer Dateien enorm vereinfacht. Hierzu gibt es auch direkt einen passenden Screencast:

 

Wird also gerade eine Datei umbenannt, kann einfach mittels Tab zur nächsten gesprungen werden. Darüber hinaus können auch mehrere Dateien gleichzeitig umbenannt und durchnummeriert werden, wenn diese vorher markiert wurden.

Mal wieder eine Funktion, die zumindest mir nie bewusst war, aber sehr hilfreich ist. Ich benenne beispielsweise meine Screenshots in Artikeln immer von Hand um. Da kommt mir dieser simple Trick sehr gelegen :)

Ähnliche Beiträge:

  1. Ant Renamer – Dateien und Ordner schnell nach bestimmtem Muster umbenennen
  2. Schneller Wechsel der Explorer Ansicht in Windows Vista und 7
  3. Versteckte Dateien unter Windows per Shortcut ein- und ausblenden
  4. PDF Blender – PDF-Dateien zusammenfügen
  5. Sicherheitswarnung für heruntergeladene Dateien in Windows deaktivieren

Category: Windows

Tagged: , , , , , ,

Autor: Nils

16 Responses

  1. nixdagibts sagt:

    Ok, jetzt ma ernsthaft. Lifehacker und noch irgend son großer bekannter Blog haben das die letzten Tage vorgestellt und so präsentiert, als wenn das wunders was neues und tolles wäre. Dafür haben sie zurecht viel Spot und Häme kassiert, denn das Feature gibt es tatsächlich seit Windows 98 =D

    Das dir das jetzt nicht bekannt war, dass ist nicht schlimm. Ich weiß auch vieles nicht. np.

    Aber bei Lifehacker (und ich glaub bei ghacks wars auch) hab ich mich herrlich amüsiert, denn dort sind mehrere Autoren tätig.

  2. Nils sagt:

    @nixdagibts: Aus folgendem Satz lese ich nicht raus, dass es als “was neues und tolles” vorgestellt wurde:

    “Maybe everyone already knows about it, but if not, well, it’s what makes Lifehacker awesome.”

    Nicht ein einziger Kommentar ist negativ. Von Spot und Häme kann also auch nicht die Rede sein :)

    Es kann erst ab Windows Vista mit dem Tab zur nächsten Datei gesprungen werden. Unter Windows XP ist das nicht möglich.

    Wie hätte ich denn deiner Meinung nach erfahren sollen, dass es diese Funktion gibt, wenn Lifehacker nicht darüber geschrieben hätte? Dafür existiert dieses Blog doch, oder? ;)

  3. Felix sagt:

    Also die Tab-Funktion kannte ich auch noch nicht. Da ich grad kein Windows zur Hand habe: Was denn jetzt? Seit Vista oder seit 98?
    Die Funktion, mehrere Dateien durchzunummerieren gibts AFAIK erst ab XP. Unter 2000 wurde mW nur die erste umbenannt.

  4. Nils sagt:

    @Felix: Die Tab-Funktion gibt es erst seit Vista – zuvor selbst getestet ;)
    Das Durchnummerieren ist auch schon in XP möglich. Ältere Windows Versionen habe ich hier nirgends installiert, wodurch ich das schlecht testen kann :)

  5. Felix sagt:

    @Nils: Ich hab noch ein Win2000 in VirtualBox, habs grad mal ausprobiert. Weder das eine, noch das andere geht.
    Fazit:
    Umbenennen mehrerer Dateien: ab XP
    Umbenennen durch Tabben: ab Vista

  6. JürgenHugo sagt:

    Hmm, umbenennen. Durchnumerieren (allerdings über Kontext) geht fix. Aaber: was mach ich, wenn ich z.B. 265 Wallpaper (soviel stehen gerade an) umbenennen will – und zwar jedes individuell?

    Da bleibt mir nur die Methode: “alles zu Fuß” machen. Als einzige Erleichterung blende ich dann die Dateiendungen aus, damit ich da nicht drauf achten muß.

    Natürlich könnt ich die superfix durchnumerieren – aber dann kann ich auch gleich solche (doofen) Bezeichnungen wie: “wallpaper-676748_1.jpg” lassen. :mrgreen: Es gibt da übrigens noch viel schlimmere (und längere) – nicht nur bei Wallpapern, grins!

  7. Felix sagt:

    @JürgenHugo: Tja, in genau diese Lücke springt ja die Tab-Funktion. Du benennst die erste Datei um, drückst aber statt [Enter] auf [Tab], und tippst direkt weiter für die nächste Datei. Natürlich nur ab Vista.
    Und seit 7 wird auch die Dateierweiterung nicht mehr mitmarkiert, die macht beim Tippen also eigentlich keine Probleme mehr.

  8. JürgenHugo sagt:

    @Felix:

    Ich benutze ja nur Win 7 und Snow Leopard. Das mit dem “nicht mitmarkieren” weiß ich auch. DAS funktioniert aber nur, wenn ich “komplett” umbenenne.

    Also: “wallpaper-yxz1457851_25.jpg” in “Dicker Stein”, grins. Oft stehen aber bei Dateien nur einige (für mich) “unnütze” Zeichen – wie z.B. der von mir so gehaßte “Unterstrich”. Da muß ich dann doch genau zielen – und dann bringt das ausblenden der Dateiendungen doch was.

    Übrigens: ich drück (normal) nich auf “Enter” – ich klick ab, bzw. markier gleich die nächste Datei. Außerdem: mir fallen zwar recht schnell neue Namen ein – kurz überlegen muß ich aber meistens doch. Und ich hab bei den Wallpapern ja schon über 10000 “benahmte” – da muß ich auch manchmal nachschauen, damit themengleiche auch entsprechende Namen bekommen – wegen des Einsortierens. Ich hab da ja viele Unterordner.

    Aber ausprobieren werde ich das mit “Tab” trotzdem mal – “Probiervorrat” hab ich ja übergenug! :mrgreen:

  9. Felix sagt:

    @JürgenHugo: Gegen die Unterstriche lässt sich auch noch was machen. Wir haben zwar jetzt festgestellt, dass der Explorer auch langsam dazulernt, aber es gibt auch einige Tools um Dateien stapelweise umzubenennen. Unter Windows benutze ich meistens SmartRename. Damit lassen sich nicht nur Nummerierungen mit alle Optionen (Start, Schrittweite, Anzahl der Stellen) machen, sondern auch Ersetzungen, z.B. alle Unterstriche durch Leerzeichen ersetzen.
    Und wenn das immer noch nicht deinen Anforderungen entspricht, dann musst du wohl doch manuell umbenennen. Bis jemand eine Software mit künstlicher Intelligenz entwickelt, die es schafft, deine Vorlieben zu erkennen und die Dateien selbstständig umzubenennen ;-)

  10. JürgenHugo sagt:

    @Felix:

    Na, auf die Software werd ich wohl noch warten müssen. Ein Angestellter, der schnell tippen kann und gut gehorcht – der würde das Problem natürlich auch lösen. Wenn er auch noch umsonst arbeitet… :mrgreen:

    Im Ernst: ich hab das mit “Tab” mal probiert, vielleicht hilft mir das doch. Und wenn ich viele ähnliche Dateien habe, wo Zeichen zu- oder weg sollen – dann nehm ich auch ein solches Hilfstool. Allerdings “AntRename”.

    Ein wenig versuche ich natürlich, das zu vereinfachen/beschleunigen. Wenn du jede Woche ein paar Stunden kämst, und ordentlich (nach meinen Intentionen) umbenennst – DAS wär natürlich noch besser.

    Ich würde dann einige tausend Dateien zum Umbenennen vorbereiten. Und einen großen Topf Kaffee kochen. Den – und ein dickes Brötchen mit was drauf trag ich dir gleich zum Schreibtisch. Damit du durch nichts vom Umbennen abgehalten wirst! :-P

  11. Felix sagt:

    @JürgenHugo: das Angebot nehm ich doch glatt an – wir müssen uns nur noch beim finanziellen Teil einig werden. Wenn meine Geldbörse dabei etwas zunimmt, komm ich sofort vorbei. Aber ich brauch mein Koffein kalt. Hast du auch Cola in diesen Mengen? :-D

  12. JürgenHugo sagt:

    @Felix:

    Cola kann besorgt werden – die Norma ist nur 200 Meter weg.

    Bei der Entlohnung würde ich mir einen lieben Freund von dir (er fängt mit “D” an…) zum Beispiel nehmen.

    Als Beispiel für Großzügigkeit natürlich – oder bring ich da irgendwas durcheinander? Ist der gar nicht so großzügig in finanziellen Dingen? :mrgreen: Hmm, hmm?

  13. Felix sagt:

    @JürgenHugo: Das kann ich dir nicht sagen, der hatte noch nie so ein Problem, für das er so ‘ne Lösung suchte :-D
    Ich regel das normalerweise so: wenn bei mir keine Kosten entstehen, verlang ich (meistens) auch nix (es sei denn, ich habe eine große immaterielle Last zu übernehmen). Aber wenn ich vorbeikomme, brauch ich schon ‘ne Entschädigung. Das ist dann materielle wie immaterielle Belastung ;-)

  14. JürgenHugo sagt:

    Ich würde dir was vorsingen! Und ich hör auf damit, solange du fleißig umbenennst! Glaub mir, DAS ist Belohnung genug… :mrgreen:

    Ich lass dich aber lieber weiter an Linux “werkeln” und benenne selber um. Die “geistig schöpferische” Arbeit für die neuen, schönen Namen muß ich ja eh selber leisten. Tja. :-P

  15. Tom sagt:

    Das sind diese kleinen Dingen, die man meistens nur durch Zufall rausbekommt. Das TAB kannte ich auch noch nicht.
    Ich komme bei meinem Notebook auch gelegentlich an 2 Tasten an, die die CD auswerfen. Sowas verwirrt einfach, wenn man sich vertippt. ;)

  16. JürgenHugo sagt:

    @Tom: um auch mal wieder was sachliches (grins) zu schreiben: das kann ja auch leicht mit der Shiftlock-Taste passieren. Da hab ich dann den Arbeitsplatz drauf gelegt, dann hat sie wenigstens eine brauchbare Funktion.