Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
SlimPDF – Die leichtgewichtige Adobe Reader Alternative > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

SlimPDF – Die leichtgewichtige Adobe Reader Alternative

Auch in seiner Standardausführung ist Adobes hauseigender PDF Reader bereits stolze 26MB groß und zudem noch recht träge, was die Startzeit anbelangt. Nicht umsonst sind also Alternativen wie der Foxit Reader oder Nitro PDF so beliebt. Hierzu gesellt sich mit SlimPDF ein weiteres kostenloses Angebot zum betrachten von PDF Dokumenten, auf welches ich durch einen Artikel bei Downloadsquad gestoßen bin.

SlimPDF 

Alle bekannten Funktionen zum Behandeln des PDFs sind schnell über die Menüleiste zu erreichen und dürften dem Normalanwender vollkommen genügen. Mit gerade einmal 1,4MB ist SlimPDF zudem noch äußerst Platzsparend.

chart

Ob nun Foxit oder SlimPDF die bessere Wahl ist, mag ich nicht zu beurteilen – beide sind jedenfalls die schnellere und platzsparendere Alternative zur Adobe Software.

Wer aber hingegen auf weiterführende Funktionen nicht verzichten kann, muss wohl weiterhin auf Lösungen wie Nitro PDF oder eben dem Adobe Reader zurückgreifen :)

Ähnliche Beiträge:

  1. Nitro PDF – Schöne Alternative zum Adobe Reader
  2. Console2 – Alternative Oberfläche für die Windows Konsole
  3. Google Reader für den Desktop
  4. Adobe – Webapplikationen
  5. Snackr – Plattformunabhängiger RSS-Ticker mit Google Reader Sync

Category: Software, Windows

Tagged: , , , ,

Autor: Nils

8 Responses

  1. Manox sagt:

    Hört sich sehr gut an, wenn es diesen jetzt auch noch als Portable Version geben würde, würde ich ihn bestimmt mal antesten.

  2. [...] SlimPDF – Die leichtgewichtige Adobe Reader Alternative Muss ich mir mal genauer anschauen, schaut aber klein und interessant [...]

  3. Patrick sagt:

    Also mit ner SSD startet auch Adobe Reader in 2 Sekunden ;)

  4. Nils sagt:

    @Patrick: Würde ich mir auch gern zulegen. Wenn der Preis nicht noch so hoch wäre :(

  5. Patrick sagt:

    Ich hab meine Intel-SSD genau zum richtigen Zeitpunkt gekauft. 80GB für 180€. Im Moment kostet die rund 200€ und ging sogar schon zwischenzeitlich auf 240€.

  6. wellenreiter sagt:

    Ich benutze immer “Sumatra”.

  7. Marco sagt:

    +1 für Sumatra, da dieses auf der OpenSource Lib mupdf basiert und nichts mit Adobe gemein hat somit auch bei allen Sicherheitslücken aussen vor bleiben sollte ;)

  8. Tom sagt:

    SlimPDF kann keine geschützten Dokumente öffnen. Zumindest kommt bei mir eine derartige Meldung. Sumatra und Foxit zeigen sie an. Tja, da bleib ich dann mal bei meinen portablen Favoriten.