Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
TicClick – Fenster via Numpad auf dem Desktop verschieben > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

TicClick – Fenster via Numpad auf dem Desktop verschieben

TicClick bietet zwar im Gegensatz zu Gridy oderdem Window Manager keinen vollwertigen Ersatz zur Standard Fensterverwaltung unter Windows, kann diese aber sehr gut durch eine schnelle Positionierung über Maus oder Tastatur ergänzen.

TicClick 

Im Grunde genommen macht TicClick nichts anderes, als den Desktop in ein 3 x 3 Felder großes Raster einzuteilen, also genau dem Ausmaß des Numpads auf der Tastatur. Wird nun mit gedrückter Windows Taste auf die obere Leiste des Fensters geklickt, erscheint ein kleines Pop-Up, mit welchem dieses schnell an eine der 9 möglichen Positionen verschoben wird. Das Tool ändert hierbei wohlbemerkt nie die Größe des Fensters, sondern dient wirklich nur zum Bewegen auf dem Raster.

Alternativ kann auch auf die Navigation via Maus verzichtet und TicTac vorgezogen werden, welches nicht jedes mal durch ein Pop-Up zum Vorschein tritt, sondern die Positionierung direkt über die Tasten auf dem Numpad vornimmt. Beide Tools sind portabel nutzbar, nicht einmal 1MB groß und lassen sich von der Projektseite beziehen.

Ähnliche Beiträge:

  1. Windy – Fenster schneller auf dem Desktop positionieren
  2. WinMan – Fenster an jeder Position verschieben, maximieren oder permanent in den Vordergrund stellen
  3. WinNumpad Position – Fensterposition über das Numpad bestimmen
  4. Der Window Manager – Intelligentes Fenstermanagement für Windows
  5. ControlPad – Launcher für das NumPad

6 Responses

  1. JürgenHugo sagt:

    Was? Wie? Als Beispiel: das Fenster von FF ist exakt 1350×1100 groß. Der Screen 1920×1200. Ein solcher Raster ist 640×400. Ich nehme die 8. Wenn das Tool die Größe nicht andert, kann es den Fox nur oben mittig hinsetzen. Bei 7 in die obere linke Ecke. Was ist da der Vorteil?

  2. Tom sagt:

    Ich hab schon einige der hier vorgestellten Windowmanager getestet aber keinen als tauglich empfunden. Bei dem hier soll ich Taste drücken, Maus klicken und nochmal Taste/Maus drücken? da bin ich viel schneller, das Fenster mit der Maus zu verschieben.
    Toll wäre eine Tastenkombi verschiebt das Fenster in einer eingestellten Größe an eine eingestellte Position. Also wenn man die CMD immer unten links haben will oder so.
    Aber trotzdem danke fürs vorstellen. Vielleicht ist ja mal das richtige dabei. :)

  3. Nils sagt:

    @JürgenHugo: Du kannst die Fenster eben schneller positionieren. Macht auch eher bei kleineren Fenstern auf großer Auflösung Sinn, ist aber in der Tat etwas eingeschränkt :)

    @Tom: Bei TickClick müsstest du Maus und dann Taste drücken. Das gleiche ohne Maus bekommst du mit TicTac – hier reicht win + Numpad um das Fenster zu verschieben. Deinem Wunsch dürfte der Window Manager allerdings noch am nächsten kommen. Den schon getestet?

  4. JürgenHugo sagt:

    Jo, beim 30″ wären es 853×533 – das macht einen gewissen Sinn. Ich hab mir den FF mal exakt so groß gezogen. Fürn Browser is das zwar nich doll, bei anderen Progs könnte das gut klappen.

    Leiiider sind 30″ noch arg teuer – so´n Ärger!

  5. Tom sagt:

    @Nils: der Window Manager hat glaube ich nicht kapiert, dass ich die Taskbar links habe und die Fenster dahinter gepackt. Dafür aber rechts etwas frei gelassen. Noch ist Aerosnap ausreichend. ;)

  6. [...] WinNumpad Position zum schnelleren positionieren der Fenster angesehen. Ähnlich wie beim bereits erwähnten TicClick, wird hierfür ausschließlich das Numpad zur Navigation verwendet, welches hierbei als [...]