Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Touchpad Pal – Touchpad während des Tippens deaktivieren > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Touchpad Pal – Touchpad während des Tippens deaktivieren

Zwar komme ich auf Note- oder Netbooks auch ganz gut mit dem integrierten Touchpad als Mausersatz klar, störe mich aber wenn sich dieses nicht komplett deaktivieren lässt. Wer öfter an einem Notebook arbeitet, kennt vermutlich das Problem, dass ausversehen ein Mausklick während des Tippens ausgelöst wird, das aktuell Fenster somit den Fokus verliert und die Eingabe ins Leere wandert.

TouchpadPal 

Das kleine Tool Touchpad Pal blockiert während der Tastatureingabe einfach sämtliche Mausklicks und weist darauf mit einer kleinen Benachrichtigung im Systray hin.

TouchpadPal_Settings

Zudem zeigt das Info Fenster für verbitterte Statistikfans die Gesamtzahl der bereits blockierten Klicks des Touchpads an. Eine ähnliche Software hatte ich bereits vor einiger Zeit hier mit TouchFreeze vorgestellt. Auf die gelungene Alternative bin ich heute beim howtogeek gestoßen.

Ähnliche Beiträge:

  1. Touchpad Blocker – Touchpad während der Tastatureingabe deaktivieren
  2. Touchpad automatisch beim Schreiben deaktivieren
  3. CapsLock Goodbye – Die Caps Lock Taste unter Windows deaktivieren oder mit alternativer Funktion belegen
  4. Fenster mit dem Mausrad wechseln
  5. Sicherheitswarnung für heruntergeladene Dateien in Windows deaktivieren

3 Responses

  1. [...] Nils bin ich gerade wieder auf eine coole Software gestossen, die für Notebook bzw. Netbook Benutzer [...]

  2. JürgenHugo sagt:

    Ich schweife jetzt mal ein wenig ab – bleib aber bei Touchpads! Ich habe so etwas ja noch nie genutzt (hab ja kein Notebook), und das immer für Mumpitz gehalten. Auch, weil ich schon erlebt habe, das selbst viel Notebookuser damit nicht gut zurecht kommen, und trotzdem eine Maus einsetzen.

    Vorige Woche war ich aber bei Remus, und habe das neue, separate Touchpad von Apple kurz probiert. Das ist ja ziemlich groß, aber man kann ganz gut darauf “rumfummeln”. Zumindest den Cursor dahin zu bewegen, wo ich wollte ist mir ziemlich fix gelungen.

    Ich konnte den auch ziemlich schnell bewegen, fast so schnell, wie mit meinen (mit USB-Overdrive) Mauseinstellungen. Eins ist mir aber aufgefallen – die Verarbeitung der Signale kann mit der Bewegunsgeschwindigkeit der/des Fingers bei schnellem “Fummeln” :mrgreen: nicht mithalten. Der Pfeil auf den Screen regiert deutlich zeitverzögert – so eine Art “Gummieffekt”.

    Der Verkäufer hat mir aber bestätigt, das er das auch nur zusätzlich und nicht als Mausersatz an einem iMac/Mac Pro benützen würde. So ein bißchen bin ich aber von meiner vollständigen Ablehnung für Touchpads weg. Zumindest für gewisse Sachen könnt ich mir das jetzt vorstellen.

    Mit dem Klicken bin ich aber nich gut zurechtgekommen (ist vielleicht Gewöhnungssache), wenn das Teil nur nich gleich 70,- kosten würde…

  3. [...] for most scenarios, but may make the program unusable on low memory laptops and notebooks. (via Web Domination)Attention: Copying articles to your website is not allowed. If you like the article you may copy [...]