Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Ubuntu: Terminal in den Nautilus Dateimanager integrieren > Linux

Webdomination

dominating the web since 2009

Ubuntu: Terminal in den Nautilus Dateimanager integrieren

Wer ernsthaft mit Linux arbeiten möchte, kommt um den Umgang mit dem Terminal kaum herum, auch wenn verschiedene Distributionen wie Ubuntu den Umgang mit Linux schon erheblich komfortabler gestalten. Ich arbeite allerdings sehr gerne auch auf dem Terminal und setze dieses dementsprechend oft ein. Das Nautilus-Terminal macht die Kommandozeile direkt im Dateimanager Nautilus verfügbar.

Nautilus-Terminal

Die Integration ist entweder dauerhaft oder nur für bestimmte Verzeichnisse einzuschalten. So ist das Einblenden des Terminals auch nur für bestimmte Projektverzeichnisse möglich, wo die Integration auch wirklich Sinn macht.

Nautilus-Terminal_Settings

Zusätzlich zur zuletzt genannten Option lässt sich das Nautilus-Terminal noch weiter, hauptsächlich optisch, in den Einstellungen anpassen. Praktisch ist auch, dass der Pfad des Terminals immer automatisch mit dem des aktuell geöffneten Verzeichnisses übereinstimmt. PPA und kurze Installationsanweisung findet ihr bei Peter Kröner.

Ähnliche Ansätze gibt es viele, allerdings halte ich Nautilus-Terminal für eine der intelligentesten. Wer dennoch einen Alternativen Ansatz sucht, kann sich Patricks Artikel zum Dropdown Terminal Tilda ansehen :) [via peterkröner, via omgubuntu]

Ähnliche Beiträge:

  1. Nautilus-Elementary – Schlanke Nautilus Version für den Gnome Desktop
  2. Google Instant Search in die Chrome Omnibar integrieren
  3. Guake – Systemweiter Zugriff auf die Shell dank Dropdown Terminal
  4. Google Kalender in Chrome integrieren
  5. Google Wave in Thunderbird integrieren

6 Responses

  1. Patrick sagt:

    Ach du meine Güte, wie fies sieht das denn aus? :D
    Da nehm ich doch lieber Tilda :)

  2. tux. sagt:

    Mal abgesehen vom midnight commander gibt es keine brauchbaren Dateimanager für Linux; da ist die Konsole auf jeden Fall die bessere Wahl.

  3. Nils sagt:

    @Patrick: Ich habe dich übrigens schon im Artikel erwähnt. Du liest wirklich nie den ganzen Text, oder? ;)

  4. Patrick sagt:

    ööhm *hust*. Hab aber kein Trackback erhalten :(

  5. Hannes sagt:

    Das hat Nautilus-Elementary jetzt übrigens auch. Mit F8 kann man es ein- und wieder ausschalten.

    https://launchpad.net/nautilus-elementary

  6. Wie genial ist das bitte?! Vielen Dank für den Beitrag!