Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
FluffyApp – Dateien per Drag and Drop ins Netzt hochladen > Software, Web, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

FluffyApp – Dateien per Drag and Drop ins Netzt hochladen

Die im Systray lebende Anwendung FluffyApp bedient sich am durchaus erfolgreichen Dienst CloudApp für Mac und stellt eine gelungen Portierung für Windows Systeme zur Verfügung. Ziel der Anwendung ist es, möglichst unkompliziert Dateien ins Netz zu stellen und per Link direkt verteilen zu können. Was sonst nur sehr umständlich zu realisieren ist, erledigt Fluffy ganz einfach per Drag and Drop.

fluffyapp (4) 

Wie bereits erwähnt, platziert sich die Anwendung ausschließlich mit einer kleinen Wolke als Icon im Systray. Wird eine Datei auf das Icon gezogen, lädt FluffyApp diese unmittelbar an den angebundenen Online Dienst CloudApp hoch und kopiert den Link anschließend sofort in die Zwischenablage. Hierfür ist zunächst ein kostenloser Account zu erstellen, wofür lediglich E-Mail-Adresse und ein Passwort notwendig sind.

fluffyapp (2)

Anschließend kann auf einer schönen Web Oberfläche der Upload Verlauf, eingeordnet in die unterstützten Dateiformate, betrachtet und auch von hier aus neue Uploads initiiert werden.

fluffyapp (3)

Die Einstellungen halten sich ähnlich minimalistisch, wie auch die Anwendung selbst. Hier lassen sich lediglich die Notifications und das Kopieren der Links in die Zwischenablage deaktivieren.

fluffyapp (4)

Der Upload Prozess kann grob am “Füllstand” des Icons im Systray abgelesen werden. Die zuletzt veröffentlichten Dateien sind hier über das Kontextmenü zu erreichen.

Ich finde die Windows Portierung sehr gelungen, sofern man sich mit solchen Angeboten arrangieren kann. Die kostenlose Version des Dienstes erlaubt 10 Uploads pro Tag mit einer maximalen Dateigröße von jeweils 25MB. Zudem werden alle Daten nach 3 Monaten wieder von den Servern gelöscht. Für langfristigere Dinge eignen sich also vermutlich Dienste wie Dropbox besser. Um schnell einen Screenshot oder ähnliches zu teilen, gibt es aber vermutlich keinen einfachere Lösung.

Wer einen eigenen FTP-Zugang besitzt, kann sich eine ähnliche Lösung mit Hilfe von Clip Upload selber zusammenbauen ;) [via downloadsquad]

Ähnliche Beiträge:

  1. Imgur Uploader – Plattformunabhängiger Bilder Upload per Drag and Drop
  2. Dateien per Desktop Anwendung auf Google Docs hochladen
  3. Cloud Drive – Drag and Drop Upload für Google Docs als Windows Gadget
  4. Clip Upload – Zwischenablage per Mausklick ins Web hochladen
  5. Drag2Up – Globaler Drag and Drop Upload für Bilder und Text in Google Chrome

2 Responses

  1. Krusty sagt:

    Komisch, schon wieder genau das gleiche Thema wie Caschy? ;-)

  2. Nils sagt:

    Carsten und ich haben wohl offensichtlich beide den Feed von downloadsquad abonniert. Ebenso decken unsere Blogs ein ähnliches Interessengebiet ab.

    Du bist also der Meinung, nur einer von uns beiden hätte das “Recht” darauf über diese Software zu bloggen? Denkst du ich habe seinen Beitrag kopiert? Warum sollte ich das machen?
    Warum schreibst du nicht auch gleich unter Carstens Artikel: “Komisch, schon wieder das gleiche Thema wie bei Lee Mathews”?

    Soll ich den Artikel löschen? Carsten verlinken, weil wir beide zufällig am selben Tag darüber geschrieben haben?
    Ich würde mich freuen, wenn du deine Kritik etwas genauer ausformulieren würdest.