Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Freien Bildschirmplatz besser für aktive Fenster nutzen > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Freien Bildschirmplatz besser für aktive Fenster nutzen

Trotz Aero Snap und diverser Window Manager, fällt es oftmals schwer, den zur Verfügung stehenden Platz des Bildschirm auch wirklich komplett auszunutzen. Das kleine Tool WinMaximumsize soll bei diesem Problem behilflich sein und vergrößert das aktive Fenster vollkommen automatisch auf die maximale noch verbleibende Größe.

WinMaximumsize (2) 

Das Explorer Fenster neben dem Browser würde in diesem Fall also mit Hilfe von WinMaximumsize wie Folgt vergrößert werden:

WinMaximumsize (3)

Im Gegensatz zum vorhergehenden WinNumpad Position, wird hierbei auch die Taskleiste mit berücksichtigt und natürlich niemals ein anderes Fenster überdeckt.

WinMaximumsize (1)

Das Tool selbst läuft permanent im Systray und lässt lediglich den einen benötigten Shortcut abändern. Eine Installation ist nicht nötig, wodurch der portablen Nutzung also ebenfalls nichts im Wege steht :) [via addictivetips]

Ähnliche Beiträge:

  1. GoneIn60s – Geschlossene Fenster in Windows wiederherstellen
  2. MaxMax – Fenster auf vordefinierte Größe maximieren
  3. Ghoster – Blendet inaktive Fenster aus
  4. Feel The Wheel – Fenstergröße und Transparenz via Mausrad ändern
  5. EasyMove – Fenster in Windows an jeder Stelle verschieben

13 Responses

  1. wellenreiter sagt:

    WIrd getestet! :)

  2. [...] Freien Bildschirmplatz besser für aktive Fenster nutzen Vielleicht braucht es [...]

  3. JürgenHugo sagt:

    Ich sachs IMMER wieder – die ganzen Fensterprogs haben (für mich) einen Fehler.

    So intelligent und schlau die auch sind, so pingelig sie den Platz auch aufteilen – WIE komm ich zurück zur “alten” Position des Fensters. Wenn das nämlich nicht vollkommen intuitiv/automatisch geht, dann passiert folgendes:

    Das schlaue Prog ordnet das Fenster an – gut. Ich mach beide Fenster zu – gut. Irgendwann später mach ich den Explorer wieder auf – und dann? Ha – dann ist das Fenster so, wie das Prog es hingefummelt hat, und nicht so, wie ichs eigentlich erwarte – NICHT GUT. :mrgreen: Mich stört das nämlich – obwohl: manuell hinzupfen is auch nich das wahre…

    Ich werds mal probieren und dann grummeln und verwerfen – ich kenn mich doch…ei wei.

    Ja, was les ich denn da? Nur mit Hotkeys? Hat der Programmierer keine Maus? Dem nehm ich noch sein Keyborad “wech”! :mrgreen:

  4. Chris sagt:

    Bei mir startet das Programm, aber es tut sich nichts beim Drücken des Hotkeys.
    Ich benutze Win 7 x64 mit NET Framework 3.5.30729. Das Programm startet zwar, aber es tut sich anschließen nichts. Ich habe auch mal den Hotkey geändert, brachte aber auch nichts.
    Ich habe eben nochmal ein frischen Win 7 x64 in Virtualbox aufgesetzt. Da funktioniert auch nichts.
    Muss man noch irgendwas beachten?
    Danke schonmal für die Antwort.

  5. JürgenHugo sagt:

    @Chris:

    Ich hab Win7 64-bit, NET Framework 4 – bei mir tut sich auch nix…außer, das beim drücken vom Hotkey ein komischer Ton zu hören ist (der kommt vom Prog, keine Meldung von Win). Da hab ichs in die Tonne getan… :mrgreen:

  6. Chris sagt:

    Schade, ich hätte es gerne mal ausprobiert.
    Die Idee hinter dem Programm finde ich garnicht so schlecht.

  7. Lese hier per RSS und probiere das eine oder andere aus. Da ich 2 Bildschirme habe, wird das Tool nicht benötigt. Früher bei nur einem Monitor hätte ich es gebraucht. Weiter so mit den Tipps

    Jochen
    Windows-Tipps.com

  8. Nils sagt:

    @Chris: Bei mir funktionierte der Standard Shortcut auch nicht beim ersten mal. Probier mal eine Alternative und starte das Programm kurz neu. Hat zumindest bei mir funktioniert ;)

  9. JürgenHugo sagt:

    Nää – bei mir funzt das auch mit CTRL + F2 nich. Da ist dann sogar der “Klickton” nich mehr zu hören… :mrgreen: vielleicht hat das Prog auch Probs mit 2 Monitoren?

    @Windows-Tipps: kann dir nur beipflichten – die Tipps vom Nils guck ich immer durch (grad hab ich wieder Corner Calendar in Rainmeter aktiviert), und auch mit den 2 Monitoren. Die möcht ich an meinem Hauptcomp auch nich mehr missen.

  10. Chris sagt:

    @Nils:
    Ich habe jetzt alle möglichen Varianten ausprobiert. Ich bekomme es nicht zum laufen. Selbst auf einem frisch installierten Win7.
    Trotzdem Danke für deinen Tip.

  11. JürgenHugo sagt:

    Vielleicht hat das Prog Probleme mit 2 Monitoren?

  12. kamikater sagt:

    @JürgenHugo

    - Installier dir StrokeIt http://www.tcbmi.com/strokeit/
    - Lösche die ganzen voreingestellten Gesten außer für Explorer, die verwirren am Anfang
    - Klick in der Liste auf New Application
    - Dann Rechtsklick auf Explorer und dann auf New Action
    - Dann 2 Mal auf New Command

    Bei Application sollte eingetragen sein:
    CLASS:CabinetWClass
    CLASS:ExplorerWClass
    und andere Fenster, die die selbe Position/Größe bekommen sollen. Der Dateiname reicht auch als Erkennung.

    Bei Action kannst du ne beliebige Geste eingeben. Bei mir steht U Reversed.

    Bei den Commands wählst du einmal Windows – Resize und einmal Windows – Move aus. Die Pixelwerte musst du durch ausprobieren herausfinden.

    Jetzt musst du das für jedes Programm, das nicht die selben Positions- und Größenangaben verwendet neu einstellen.

    Hab das jetzt etwas komplizierter geschrieben als es ist.

  13. JürgenHugo sagt:

    @kamikater:

    Danke für deine Mühe – aber “etwas komplizierter”? :mrgreen:

    Ne, im Ernst: ich brauche das Prog eigentlich doch gar nicht – wollts nur mal probieren. Wenns nich auf Anhieb geht, dann eben nicht.

    Ich schieb die Fenster so rum, bzw. aktiviere in den Vordergrund – mit AltDrag kann ich sie ja überall “packen”. Oder mit CTRL + Shift + Pfeiltaste auf den 2. Monitor.