Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Mein Mac Setup > Uncategorized

Webdomination

dominating the web since 2009

Mein Mac Setup

Nach dem Windows und Chrome Setup, war dieser Artikel eigentlich längst überfällig, da ich auch schon etwas länger ein MacBook Pro mein Eigen nenne. Mittlerweile hat sich auch hier die für mich unverzichtbare Software herauskristallisiert, auf die ich tattäglich zurückgreife und welche mir den Alltag erleichtert.

app_switch 

Da ich mich sehr viel im Web bewege, lege ich viel Wert auf einen schnellen und möglichst schlanken Browser. Hier ändert sich im Vergleich zu Windows nicht viel, da auch unter Mac OS Google Chrome zum Einsatz kommt.

Chrome

Im Gegensatz zu Mail, Kalender und Feedreader, greife ich bei Twitter nie zum Webinterface, weshalb ich mittlerweile sehr gerne das kürzlich veröffentlichte Twitter for Mac nutze, um meine Timeline im Auge zu behalten.

Twitter

Möchte ich hingegen Daten via FTP in das Web schieben, nutze ich hierfür schon immer Transmit, das meiner Meinung nach an Funktionsumfang und Bedienkomfort kaum zu schlagen ist.

Transmit

Anfallende Programmierarbeiten erledige ich meist in MacVim, welches in meiner aktuellen Konfiguration wie Folgt aussieht:

macvim

Text in Form von kurzen Notizen landet bei mir in Notational Velocity und wird somit über den Dienst Simplenote online Synchronisiert.

Notation Velocity

Da ich natürlich auch die Vorzüge der Shell zu schätzen weiß, darf das Terminal in dieser Auflistung ebenfalls nicht fehlen. Als Paketmanager nutze ich bisher zufrieden Homebrew.

Terminal

Als schöne und vor allem kostengünstige Alternative zu Photoshop, habe ich seit kurzem auch Pixelmator zur schnellen Fotobearbeitung installiert.

Pixelmator

Da sich mit der Zeit so einige Passwörter und sonstige Login-Informationen angesammelt haben, komme ich an einer vernünftigen Passwortverwaltung kaum vorbei. Hier hat sich 1Passwod bewehrt, welches es auch schon etwas länger in einer Windows Version gibt und zuverlässig meine vertraulichen Informationen verwaltet.

1Password

Um Images auf eine CD/DVD zu befördern, was zum Glück immer seltener notwendig ist, starte ich ganz gerne Burn. Für alles andere reicht mir wiederum die vom System mitgelieferte Brennfunktion.

Burn

Um nun alle Programme auch schnell starten zu können, habe ich Spotlight durch Alfred ersetzt, welcher mir bisher auch in der kostenlosen Variante vollkommen ausreicht.

Alfred

Darüber hinaus synchronisiere ich einen großen Teil meiner Dokumente via Dropbox, nutze IM-Dienste über Adium und IRC durch Colloquy, spiegle Festplatten mit Hilfe des Carbon Copy Cloners, transkodiere Video mit Handbrake, gestalte Präsentationen in Keynote, entpacke Archive mit The Unarchiver und wage ab und zu auch einen Blick in die Mediathek.

Alles, was darüber hinaus geht, erledige ich entweder durch Systemeigene Tools oder wurde ganz einfach vergessen hier zu erwähnen. Wer ein Programm vermisst oder Fragen hat, ist wie immer in den Kommentaren herzlich willkommen ;)

Ähnliche Beiträge:

  1. Mein Windows Setup
  2. Mein Chrome Setup
  3. Mein WordPress Setup
  4. Und mein neues Smartphone ist…
  5. Mein erstes und einziges Jahr mit ATI-Grafikkarten

9 Responses

  1. Christian sagt:

    Das Zahlen-Raten-Spiel erinnert mich an irgendjemanden, aber ich weiß gar nicht warum ;)

  2. Nils sagt:

    @Christian Was, wie, wo? Es ist zumindest nicht von mir :)

  3. Christian sagt:

    Ja, die Idee bzw. die Aufgabe stammt von einer Person, die Tux-Uhren trägt ;)

  4. Oli sagt:

    Herr Schulte meint sicher den Gerd! oder?
    Aber der trägt doch eine “PTA” Uhr?

  5. Nils sagt:

    Hach, die guten alten Zeiten ;)

  6. Oli sagt:

    Ach jaaa….. der Zaaaaaaaamiiiiiiiii

  7. JürgenHugo sagt:

    Wenn du schon so schöne Progs nutzt, könntest du auch hinschreiben, welche wieviel kosten… :mrgreen: Freeware für den Mac gibts ja nich so dicke.

    Da ich ja weder mit dem Mac arbeite, noch programmiere und ihn sozusagen “just for fun” habe, investiere ich nix in Kaufsoftware. Windows liegt mir halt doch näher.

  8. Christian sagt:

    Nene, nicht den Gerd. Den AE-Lehrer mit der Tux-Uhr ;)

  9. Stargazer sagt:

    Da ich auch schon eine Weile auf einem Mac herumdümple, hier auch noch mal eine kleine Frage:

    Wie schaut’s mit GIMP aus? Das Ding kann man leider am Mac so gut wie nicht benutzen, da es so langsam ist…