Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00beca2/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Speicherplatz unter Windows analysieren > Software, Windows

Webdomination

dominating the web since 2009

Speicherplatz unter Windows analysieren

Oftmals kann es ganz nützlich sein, einen groben Überblick über die Speicherbelegung eines Datenträgers zu bekommen, beispielsweise wenn auf einer SSD Platz eingespart werden soll. Hier bin ich kürzlich bei Jeffrey auf eine praktische Software gestoßen, die schnell eine aufgeräumte Übersicht der größten Ordner und Dateien einer Verzeichnisstruktur liefert.

RidNacs

Mit Hilfe von RidNacs können also ganze Datenträger, bestimmte Verzeichnisstrukturen oder sogar Netzlaufwerke auf ihren Speicherverbrauch hin analysiert werden. Sortiert wird vom Wurzelverzeichnis herab nach prozentualem Anteil des Speicherverbrauchs. So sehe ich in meinem Fall auf den ersten Blick, dass beispielsweise das Ubuntu Image knapp 16% meiner Systempartition ausmacht.

Eine ähnliche nett aufbereitete Übersicht bietet auch das bereits vorgestellte Disk Space Fan oder, für Nutzer eines Macs, das ebenfalls kostenlose OmniDiskSweeper.

Ähnliche Beiträge:

  1. TreeSize Free – Festplattenbelegung unter Windows analysieren
  2. Mighty Box – Quicksilver Feeling unter Windows
  3. Aero Snap unter Windows XP und Vista
  4. CrystalDisk Info/Mark – Zustand und Performance von Festplatten analysieren
  5. DNS Jumper – Schneller Wechsel des DNS Servers unter Windows

7 Responses

  1. JürgenHugo sagt:

    RidNacs kenn ich, aber ich nehm immer “Tree Size Free” – das find ich NOCH übersichtlicher.

    OmniDiskSweeper” kenn ich noch nich – guck ich mir mal an.

  2. Nemoflow sagt:

    “Disk Space Fan” rockt! Bin hochzufrieden damit, also „Never change a winning team!“ ;)

  3. poiuz sagt:

    Nutze WinDirStat (http://windirstat.info/), da es sowohl die Ordneransicht als auch eine Treemap (Seite des Erfinders: http://www.cs.umd.edu/hcil/treemap-history/) anzeigt und beides hochkonfigurierbar ist. Ist zwar seit 2005 nicht wirklich weiterentwickelt worden (nur neue Sprachen oder Installer), läuft aber laut Homepage auf allen Windowsversionen von 95 bis 7.

    Eine Sache fehlt dem Programm um für mich perfekt zu sein: es zeigt in der Treemap die Dateinamen nicht in den Feldern selbst an wie bei SpaceMonger oder SpaceSniffer sondern springt nur in der Ordneransicht zur entsprechenden Datei.

  4. Pascal sagt:

    Finde es schade das die Seite so gut wie eingestellt wurden ist… Ich hätte gern weitere Artikel gelesen.

  5. Nils sagt:

    @Pascal: Die Seite ist nicht nur so gut wie eingestellt – sie ist eingestellt.
    Habe bisher nichts dazu geschrieben, kommt aber vielleicht noch. In der Blogroll gibt es zum Glück noch zahlreiche Alternativen ;)

  6. JürgenHugo sagt:

    EINE dieser Alternativen ist auch:

    http://aurum2rivi.wordpress.com/

    DA schreibt Hugo und die Frau Chef!